Neue Angebote März 2020


Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.




Abbado, Claudio, Dirigent (1933-2014)

Privates Porträtfoto mit eigh. Signatur auf der Bildseite (Kugelschreiber), ohne Ort und Datum (um 1980), 15 x 11 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-1
€ 75,-


Ägypten / Asyout

"Syout (Lycopolis). Bas-reliefs recueillis dans la salle du fond de l'hypogée principal." Kupferstich von Louis-Jean Allais nach Zeichnungen von J. B. Jollois und É. de Villiers aus "Description de l'Égypte, ou recueil des observations et des recherches qui ont été faites en Egypte pendant l'expédition de l'armée française", Paris 1809-1828 (Antiquités IV Taf. 45), Blattgröße 65 x 47 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-2
€ 260,-


Altenberg, Peter, Schriftsteller (1859-1919)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Wien (Briefkopf des Graben-Hotels und roter Adress-Stempel), 31. 7. 1917. - "Sehr geehrte Frau Anna Mandl, wenn Sie sich, nach dem Muster meines "Heftes" ein Zimmer mit Wandphotographien ebenso einrichten möchten, so würde ich mit Ihnen die entsprechenden Photos, farbigen Holzschnitte etc. etc. besorgen, ebenso die einfachen Rahmen, und die Texte darauf schreiben! Ich tue alles selbstverständlich nur aus eigener Liebe zu dieser Sache! Freilich wäre es auch von selbst eine Reklame für meinen Geschmack! Peter Altenberg / Und für Ihren, darauf einzugehen! P A". - Geringfügig knittrig, kleiner Bugeinriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-3
€ 580,-


Arthaber, Rudolf von, Industrieller und Kunstmäzen (1795-1867)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, kl-4, Wien, 9. 3. 1842, mit eigh. Adresse und Siegel. - An Carl H. Kob in Leipzig. "Verehrter Freund! Sehr erfreut hat mich Ihr w[ert]h[es] v. 22[.] v[origen] M[onaths], denn es brachte mir die Nachricht Ihres und der w[ert]h[en] Ihrigen Wohlbefindens, u. ich werde mich sehr gern Ihrem Auftrage unterziehen. Nur muss ich Sie ersuchen mir einige Zeit zu gönnen, da man bey den Herren, die ich größtentheils persönlich kenne, wenn man nicht selbst sie besucht, nicht leicht etwas mehr als eine bloße Unterschrift erhält. Verlassen Sie sich darauf, ich werde mir die Sache angelegen seyn lassen, aber Zeit gönnen Sie mir. Indem ich Sie ersuche Ihrer lieben Frau und Familie mich bestens zu empfehlen, habe ich das Vergnügen, Sie herzlich zu grüßen und mit aller Achtung zu seyn Ihr Ergebener Arthaber". - Adressblatt mit Poststempeln und Empfängervermerken.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-4
€ 175,-


Beitl, Leonhard

Alarm am Arm. Großes Armbandweckerverzeichnis für den Sammler von mechanischen Armbanduhren. Wien, Eigenverlag, 2009. In-4; 676 pp, durchgehend farbig illustriert; farbillustr. Orig.-Pappband, kleine Druckstelle am Einband, sonst neuwertig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-5
€ 145,-


Berg, Alban, Komponist (1885-1935)

Eigh. Postkarte ohne Unterschrift aber mit Namensstempel, (Wien), Poststempel 6. 11. 1922. - In flüchtiger Handschrift an seinen Kompositionsschüler Herbert Strutz. "Lieber Strutz - Ich muß leider die Dienstagsstunde verschieben. Können Sie statt dessen Mittwoch 10 Uhr vormittag kommen? Wenn nicht, so erst wieder am Sonntag, um 5 Uhr, wo wir verabreden wollen wann ich die verlorengegangene Stunde einbringe. Aber hoffentlich können Sie Mittwoch 10 Uhr. Es bedarf keiner besondern Zu- oder Absage. Ich bin jedenfalls Mittwoch hier - Sonst aber bleiben Ihre 4 Stunden: Dienstag 4 Uhr und Sonntag 5 Uhr. Bitte erinnern Sie mich daran." - Kleine Empfängervermerke in Rotstift, Knickspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-6
€ 480,-


Björling, Jussi, Tenor (1911-1960)

Porträtpostkarte (Originalfotographie mit Atelier-Blindstempel) mit eigh. Namenszug im weißen Unterrand, (Wien), 20. 3. 1937. - Foto mit Papierbruch im oberen Teil und kleineren Oberflächenmängeln, leichte Wischspur beim Datum, rückseitig etwas angeschmutzt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-7
€ 1200,-


Bresslern-Roth, Norbertine von (1891-1978)

"Kampf". Farblinolschnitt auf Chamois-Bütten aus "Die graphischen Künste" Jg. 47, Wien 1924, Bildformat 22 x 22 cm, Blattgröße 40 x 30 cm. - Dramatisches Ringen zwischen Hummer und Krake. Im Unterrand typographisch beschriftet.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-8
€ 950,-


Cardenal, Ernesto, Dichter und Politiker (1925-2020)

Reproduziertes Fotoporträt in Postkartengröße mit eigh. bildseitiger Widmung und Unterschrift. - "Para Wolfgang. Ernesto Cardenal".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-9
€ 100,-


Celsus, Aulus Cornelius - Choulant, Ludwig

Prodromus novae editionis Auli Cornelii Celsi librorum octo de medicina quam curabit Ludovicus Choulant. Inest apparatus critici Celsani tentamen bibliographicum. Leipzig, Leopold Voss, 1824. Gr-8; 2 Bll., 42 pp mit 1 Vignette; Halbleder der Zeit mit dekorativer Rückenvergoldung und goldgepr. Rückenschildchen (berieben, Vorsätze mit Klebespuren); stellenweise leicht stockfleckig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-10
€ 160,-


Chaplin, Charlie, Schauspieler und Regisseur (1889-1977)

Porträtpostkarte des Ross Verlags (Nr. 453/1) mit eigh. bildseitiger Widmungzeile und Unterschrift, ohne Ort und Datum (um 1925).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-11
€ 750,-


Cocteau, Jean, Schriftsteller, Regisseur und Maler (1889-1963)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Milly(-la-Forêt), 2. 11. 1950. "Cher monsieur / Hélas j'ai trop travaillé. Il en résulte une grave fatigue et une obligation (mouvante) de refuser les seuls contacts qui me plaisent et que j'avais décidé de prendre avec differents villes. Peut-être que ma santé me laissera plus libre dans la suite. De coeur à vous Jean Cocteau". - Zweifach gefaltet, am oberen Rand geringfügig knittrig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-12
€ 260,-


Cuvier, Georges, Naturforscher (1769-1832)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-4, Paris (gedruckter Briefkopf der "Université Imperiale"), 17. 5. 1809, mit Adressblatt von fremder Hand. - An Pierre-Paul Royer-Collard, "inspecteur general". "Monsieur et cher confrère, Je suis bien coupable envers vous, et c'est pour avoir voulu reparer mes torts que je les ai aggravés; je désirais aller vous remercier moi même du présent beaucoup trop magnifique que vous m'avez fait; je désirais encore vous porter quelques tributs bien peu dignes de vous être offerts; la vie surchargé de travail que je mène depuis quelque temps ne m[']a pas laissé un instant pour m'acquitter de ce double devoir; permettez moi du moins de vous exprimer mes regrets ... en attendant l'hommage de ma reconnaissance et de la haute consideration si bien due à vos talents et à vos travaux. G. Cuvier". - Leichte Altersspuren, kleiner Ausriss durch Siegelöffnung.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-13
€ 480,-


Díaz, Porfirio, General und Politiker (1830-1915)

Diktatbrief in spanischer Sprache mit Initialen in Golddruck und eigh. Unterschrift, 1 1/2 Seiten auf Doppelblatt, kl-4, México, 9. 11. 1899. - An Barbara Frances Stuart, Gattin des Chefingenieurs der in Konkurs gegangenen Mexican Southeastern Railroad Company. Sagt ihr die Weiterleitung von Informationen zu, die ihren von Gläubigern und der Justiz verfolgten Mann entlasten sollen. "... que es lo unico que puedo hacer ...". - Mit montiertem Kuvert; die zweite Seite etwas fleckig, die dritte (leere) Seite mit Montagespuren, auf der vierten Seite eine zeitgenössische handschriftliche englische Übersetzung aufgeklebt; angeheftet das vierseitige englische Briefkonzept von Barbara Frances Stuart mit ausführlicher Darstellung der Angelegenheit.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-14
€ 320,-


Dussek, Johann Ladislaus, Komponist und Pianist (1760-1812)

"Dussek". Lithographie von Guillet nach Gustave Janet, um 1850, Bildformat ca. 10 x 10 cm, Blattgröße 27 x 17 cm. - Nicht störende kleine Mängel im breiten weißen Rand.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-15
€ 90,-


Ebert, Friedrich Adolf

Allgemeines bibliographisches Lexikon. 2 Bde. Leipzig, Brockhaus, 1821-1830. Kl-4; 2 Bll., XVIII, 1076 Sp., 2 Bll.; X, 1120 Sp.; dekoratives Halbleder der Zeit; mit Rückenvergoldung und -schildchen, Buntpapiervorsätzen und Farbschnitt (berieben und bestoßen, Rückenkanten tlw. angeplatzt); innen überwiegend sauber und frisch, einige wenige Braunflecken, einzelne handschriftliche Anmerkungen. - Beide Bände mit Exlibris Franz Carl Graf Folliot de Crenneville.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-16
€ 140,-


Erni, Hans, Maler, Graphiker und Bildhauer (1909-2015)

Friedenstaube zwischen Sonne und Bergen. Kohlezeichnung auf Papier mit in die Zeichnung integriertem Namenszug und eigh. Widmung am rechten Rand, 15 x 20 cm, ohne Ort, 23. 2. 1980.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-17
€ 220,-


Exner, Franz Serafin, Physiker (1849-1926)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 1/2 Seiten auf Doppelblatt, gr-8, Wien (gedr. Briefkopf), 25. 5. 1916. - "Verehrtester Herr Doctor! S[eine] Exc[ellenz] Herr M. Kosel Min[ister] a. D. übersandte mir das beigeschlossene Manuskript behufs 'Empfehlung' an Sie, was hiemit geschieht. Als Laie möchte ich sagen, daß mir das Stück besser gefällt als manches das ich letzter Zeit sah, doch Sie können ja das besser beurteilen. Um was ich aber ausdrücklich bitte ... ein bestimmter Bescheid an mich in nicht allzu langer Frist, denn die Baronin v. Mayer will mich an erster Stelle einreichen. Hochachtungsvollst u. ergebenst Exner."

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-18
€ 120,-


Faraday, Michael, Physiker und Chemiker (1791-1867)

Eigh. Billet mit Unterschrift, 1 Seite, in-16, (London), R[oyal] Institution 1839. "Admit the Rev.d ... and Mr. Young to my Lecture / M. Faraday". - Eckausschnitt unterlegt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-19
€ 400,-


Fortner, Wolfgang, Komponist (1907-1987)

Eigh. Notenzitat mit Unterschrift auf Notenpapier, quer-kl-8, 1984. "Bluthochzeit 1. Akt. 1. Bild" (3 Takte). - Leichte Faltspur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-20
€ 140,-


Franz II. (I.) - Wohlleben, Stephan von

Anrede, welche an Seine Majestät den Kaiser Franz II. bey höchstdessen erfreulicher Zurückkunft nach hergestelltem Frieden ... am Rottenthurmthore ist gehalten worden den 16. Januar 1806. Wien, Anton Pichler, 1806. In-4; 2 Bll. (inkl. Titel); in dekorativem Buntpapierumschlag; Umschlag und Text geringfügig fleckig und knittrig, kleiner alter Registraturvermerk auf Deckel, Sammlerstempel unter Textende.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-21
€ 70,-


Gall, Franz Joseph, Arzt und Hirnforscher (1758-1828)

Eigh. Brief in franz. Sprache mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, kl-8, (Paris), 22. 3. 1827, mit eigh. Adresse. - An seinen Freund Dr. Fossati in Paris. "Cher ami / Je vous prie de venir le plutot possible. Je suis décidé à me faire soigner puisque les mouvements de mon coeur augmentent d'une manière effrayable. Votre tout devoué Gall". - Alte Bleistift-Sammlervermerke, Siegelspur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-22
€ 450,-


Gesamtkatalog der Wiegendrucke

Bd. 1-7 und 9-10 (Abano / Hierocles). 9 Bände. Leipzig, Hiersemann, 1925-2000. In-4; jeweils ca. 700-800 Spalten; goldgepr. Orig.-Leinen mit dekorativer Rückengestaltung; Bd. 1-7 mit Alters- und Gebrauchsspuren, Bd. 9-10 neuwertig. - Beiliegend die 1940 erschienene Erstausgabe der ersten Lieferung von Bd. 8 (Eike von Repgow - Fedricis) in unaufgeschnittenen Druckbögen (224 Spalten).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-23
€ 450,-


Ghega, Carl von

Malerischer Atlas der Eisenbahn über den Semmering. Lithographien von Sandmann, Waage und Czérny. Mit vorausgehender historisch-statistischer Übersicht der im Betriebe stehenden Eisenbahnen in Österreich. Nachdruck der Ausgabe Graz 1854 mit einem Kommentar von Robert Wagner. Graz, ADEVA, 1989. Quer-4; 4 Bll., 22 pp, 1 Bl., 8 Taf. (inkl. großem 18-teiligem Leporello-Panorama), 29 pp; rotes goldgepr. Orig.-Leinen in illustr. Orig.-Schuber.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-24
€ 120,-


Ginzkey, Franz Karl (Text) - Tintner, Erwin (Illustr.)

Florian's wundersame Reise über die Tapete. Graz-Wien-Leipzig, Das Bergland-Buch, 1930. Kl-4; 14 Bll. mit 14 ganzseitigen farbigen Illustrationen und mehreren Vignetten; farbillustr. Orig.-Halbleinen mit illustr. Vorsätzen (berieben, bestoßen und etwas fleckig); Alters- und Gebrauchsspuren, mehrere teils mit Klebeband ausgebesserte kleinere Einrisse, insgesamt gut erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-25
€ 185,-


Gottfried, Johann Ludwig

Joh. Ludov. Gottfridi Historische Chronica, Oder Beschreibung Der fürnehmsten Geschichten, so sich von Anfang der Welt, biß auf das Jahr Christi 1619. zugetragen. Nach Außtheilung der vier Monarchien, und beygefügter Jahr-Rechnung, auffs fleißigste in Ordnung gebracht, [vermehret und in acht Theil abgetheilet:] Mit viel schönen Contrafaicturen, und Geschichtsmässigen Kupffer-Stücken, zur Lust und Anweisung der Historien, geziehret durch Matthaeum Merianum. 8 Teile in 1 Bd. [Frankfurt/M.], M. Merian, 1710. In-folio; gestochenes Frontispiz (nach Sandrart), Titel mit gestochener Druckermarke, 36 Bll. mit 31 Porträt-Tafeln, 1185 pp mit 329 Textkupfern, 2 doppelblattgroße Kupfertafeln, 26 Bll. Register; Pergamentband der Zeit mit verblasster Rückenbeschriftung (etwas abgegriffen, Vorsätze erneuert); Altersspuren und einzelne kleine Schäden (darunter ein geklebter Riss), 2 Blatt angerändert, insgesamt gut erhalten. - Gelegentlich etwas schwach gedruckt, eine Zeile im Titel alt überklebt (vermutlich durch den Verlag), eine fehlende Seite (811/812) auf altem Papier faksimiliert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-26
€ 2400,-


Grass, Günter, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1927-2015)

Farbiges Fotoporträt 18 x 12,5 cm, bildseitig signiert, um 1995.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-27
€ 100,-


Gross-Hoffinger, A. J. (Hrsg.)

Der Adler. Welt- und National Chronik, Unterhaltungsblatt, Literatur- und Kunstzeitung für die Oesterreichischen Staaten. Jahrgang 1838. Erstes [-viertes] Quartal. Wien, gedr. bei den Ghelen'schen Erben, 1838. In-4; 2 Bll., 1240 pp (273 Ausgaben, gelegentlich fehlerhaft paginiert); einf. Ln. d. Zt. (Kanten berieben, Rücken unschön mit Leder verstärkt); Titel alt restauriert, tlw. stock- oder feuchtfleckig, einzelne kleine Papiermängel. - Ohne die fakultativ zu abonnierenden wöchentlichen lithographischen Bildbeilagen.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-28
€ 130,-


Grosz, George, Maler und Graphiker (1893-1959).

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1/2 Seite, kl-4, Berlin (gedr. Briefkopf), 28. 2. 1927. - "Sehr geehrter Herr! Auf Ihren Brief vom 25. 2. 27 teile ich Ihnen mit, daß ich den Artikel schreiben werde. Das Honorar würde Mk 150 betragen / mit bester Hochachtung George Grosz". - Unbedeutender kleiner Bugeinriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-29
€ 300,-


Gütersloh, Albert Paris, Maler und Schriftsteller (1887-1973)

Eigh. Brief mit Unterschrift "Gütersloh", 1 Seite, in-8, ohne Ort, 26. 1. 1926. - "Sehr geehrte gnädige Frau, durch die unvermutet frühzeitige Ankunft meines Freundes Hans Böhler sind für den Augenblick alle meine Dispositionen zumindest schwankend geworden und muß ich noch einige Tage verstreichen lassen, bis klar wird, in wie fern oder wie lange er sein Atelier wieder zu benützen gedenkt. Bis dahin bitte ich Sie, sehr geehrte gnädige Frau, sich noch zu gedulden, Sobald ich eine Tageseinteilung wieder aufstellen kann, werde ich mir erlauben, Sie sofort anzurufen. Mit den herzlichsten Grüßen, auch an Ihren lieben Gatten u. an Frl. Sylvia ... P.S. Hofrat Dr. Tietze wird Ihnen wegen meiner Aquarelle geschrieben [haben]. Ich unterstütze seine Bitte auf das Herzlichste und wäre Ihnen sehr dankbar." - Auf dünnem Papier geschrieben; minimale Wischspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-30
€ 300,-


[Hammer-Purgstall, Joseph Frh. von]

Italia in Hundert und Einem Ständchen besungen von einem Morgenländer. Leipzig, C. W. Leske, 1830. Gr-8; Titel mit Vignette, 1 Bl., 314 pp, 1 Bl. Errata; OKart. mit vereinfachter Titelangabe und Vignette auf hinterem Deckel, unaufgeschnitten und unbeschnitten (geringfügig fleckig, Rücken etwas brüchig); überwiegend leicht, vereinzelt stärker stockfleckig, insgesamt gutes Exemplar.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-31
€ 275,-


Hanslick, Eduard, Musikschriftsteller und Kritiker (1825-1904)

Eigh. Brief an den Wiener Klavierfabrikanten Friedrich Ehrbar jun., 1 1/2 Seiten, kl-8, Wien, 13. 5. 1897. "Lieber 'Freund Fritz'! (von Ehrbar, nicht von Mascagni!) Ich habe den Brief v. Billroth herausgesucht, worin er von den Ehrbar'schen Spargelfrühstücken schwärmt u. lege das Blatt bei. Es wird Ihnen ein willkommenes Andenken an Billroth sein! - Jetzt komme ich mit meiner, Ihnen bereits mündlich vorgebrachten Bitte: einige Bücher u. Noten zu dem Klavier packen zu lassen, das Sie so gütig sind, uns nach Aussee zu schicken! Wir reisen übermorgen, Sonntag, früh nach Karlsbad ab; deshalb wäre es uns sehr lieb, wenn Sie einen Ihrer kräftigen Arbeiter morgen Freitag zu beliebiger Stunde (am besten Vormittag) zu mir schicken wollten, welcher die bereitliegenden Noten u. Bücher abholt u. zu Ihnen bringt. In Aussee ('Villa Hirsch') dürften wir zwischen 9. u. 11. Juni ankommen, wo wir das Piano vorzufinden hoffen. Doch werde ich von Karlsbad aus noch rechtzeitig Ihnen melden, an welchem Tag wir abreisen. Indem ich noch vielmals für Ihre Güte danke bitte ich zugleich, meine u. meiner Frau beste Empfehlungen an Ihre ganze Familie bestellen zu wollen. Mit herzlichem Gruß Ihr Ed.Hanslick. (Meine Adresse in Karlsbad heißt: 'Haus Columbus'[)]". - Minimal knittrig und fleckig. - Beiligend ein weiterer Brief an denselben Empfänger vom folgenden Tag (14. 5. 1897), 1 Seite auf Doppelblatt, in-16, angeschmutzt und mit Randmängeln. "Lieber Fritz! Zu dem Billrothbrief lege ich noch eine Karte v. Brahms bei, auch über das Spargelfrühstück! Sie sind jung u. kommen viel mit Künstlern in Berührung, - darum sollten Sie allmählich Autographen sammeln! Nochmals für alles Gute dankend (eiligst) Ihr ergebener EdH." Ferner beiliegend eine eigh. Bitte Hanslicks vom 12. 5. 1901 um den Transport eines Stutzflügels sowie von Noten nach Aussee, notiert auf der Rückseite einer fremden Visitkarte.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-32
€ 275,-


Hauser, Carry (1895-1985)

Ohne Titel. Holzschnitt 10 x 8 cm auf Karton in Postkartengröße, im Stock monogrammiert HC, mit Bleistift signiert "Carry Hauser" und datiert 1919, am unteren Rand als neuer Handabzug bezeichnet. - Beiliegend zugehöriger Maschinbrief mit eigh. Unterschrift und Namensstampiglie (alles in roter Farbe), 1 Seite, quer-8, ohne Ort, 28. 9. 1977. Hauser übersendet das Blatt als Dank für die verständnisvolle und verständliche Präsentation seiner Publikation "Buch der Träume"; der Holzschnitt drücke aus, was den Künstler nach vierjährigem Kriegsdienst und im Gefühl eines neu begonnen Lebens bewegte. - Der Brief mit Tippfehlern.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-33
€ 300,-


Hausner. - Schmied, Wieland

Rudolf Hausner. Salzburg, Galerie Welz, (1970). Quer-4; 159 pp mit zahlr. teils farbigen und meist ganzseitigen Abb.; goldgepr. Orig.-Leinen mit farbillustr. Schutzumschlag in farbillustr. Orig.-Pappschuber; Schuber berieben, Schutzumschlag mit Randläsuren, sonst tadellos. - Nr. 140 von 200 Exemplaren der Luxusausgabe mit einer vom Künstler signierten, numerierten und betitelten beigebundenen farb. Orig.-Lithographie.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-34
€ 175,-


Hebbel, Friedrich, Schriftsteller (1813-1863)

Albumblatt mit eigh. Spruch, 1/2 Seite, gr-8, Wien, 20. 2. 1858. - "Perlen hast du gesät, auf einmal beginnt es, zu hageln / Und man erblickt sie nicht mehr: hoff' auf die Sonne, sie kommt! ..." - Beiligend ein postalisch gelaufenes, von Hebbel eigh. beschriftetes und gesiegeltes Briefkuvert an einen "musikalischen Schriftsteller" in Wien, um 1860 (ohne eigenen Namenszug und ohne Inhalt, Vorderseite fleckig).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-35
€ 1350,-


Herinek, Ludwig

Österreichische Münzprägungen von 1740-1969. Wien, Eigenverlag, 1970. Gr-8; 3 Bll., 376 pp mit zahlr. Münzabb.; goldgepr. Orig.-Leinen mit einfachem Schutzumschlag; Umschlag etwas fleckig, sonst tadellos.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-36
€ 120,-


Hohenemser, Paul

Flugschriftensammlung Gustav Freytag. Frankfurt a. M., Societäts-Druckerei, 1925. Kl-4; XIX, 510 pp mit 2 Porträts und 13 Taf.; Orig.-Leinen mit Kopffarbschnitt (etwas abgegriffen und fleckig, kleine Etikettreste); leichte Alters- und Gebrauchsspuren. - Nr. 227 von 400 Ex.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-37
€ 115,-


Howitt, William

The Student-life of Germany: by William Howitt, from the unpublished ms. of Dr. Cornelius. Containing nearly forty of the most famous student songs, with the original music, adapted to the piano-forte, by the Herr Winkelmeyer. London, Longman, 1841. In-8; XVIII, 484 pp mit einigen Holzstichillustrationen und zahlreichen Musiknoten; Halbleder der Zeit mit Rückenschildchen, reicher Rückenvergoldung und Rotschnitt (berieben, vord. Innengelenk geplatzt); stellenweise etwas stockfleckig, Exlibris.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-38
€ 160,-


Hussian, Raphael Ferdinand

Der Mensch als Kind, oder Darstellung einer, auf naturgemäße Grundsätze gestützten, phisisch-moralischen Pflege des Kindes von der Geburt bis zu den Jahren der Pubertät. 2 Bde. Wien, Franz Tendler, 1832. In-8; lith. Frontispiz, XVIII, 377, (1) pp; 2 Bll., 372, (1) pp; dekorative Halblederbände der Zeit mit goldgepr. Rücken und Farbschnitt (leicht berieben, Innengelenke angeplatzt, Vorsätze leimschattig); innen weitgehend frisch und fleckenfrei, insgesamt sehr gut erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-39
€ 550,-


Jugend (Zeitschrift)

Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben. Jg. 1899 (52 Nrn.) in 2 Bänden. München & Leipzig, G. Hirth, 1899. Kl-4; 4 Bll., 877, (1) pp, durchgehend teils farbig illustriert; illustr. goldgepr. Orig.-Leinenbände (etwas abgegriffen, Innengelenke teilw. geplatzt oder angeplatzt); einzelne Alters- und Gebrauchsspuren, insgesamt sehr gut erhalten. - Eine herausgerissene Seite im 2. Teilband in Farbkopie beiliegend, sonst komplett mit allen illustrierten Titelblättern.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-40
€ 185,-


Kaiserhaus / Elisabeth (1837-1898)

"Elisabeth Kaiserin von Oesterreich." Stahlstich von Franz Stöber nach Franz Schrotzberg, um 1858, Bildformat 34 x 29 cm. - Leichte Druckstellen und unbedeutende Flecken im weißen Rand, insgesamt sehr gut erhaltenes, schönes Porträt. Spiegelfrei verglast und gerahmt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-41
€ 1450,-


Kálozdy, Janos

The Victorien Polka, as performed by the Loczer Hungarian Musical Company, Composed & Arranged for the Piano Forte, by Capell Meister Kálozdy. London, Henry Distin, (um 1860). In-4; 1 Bl., 4+1 pp gestochene Noten; originaler Papierumschlag mit farblithographierter Deckelillustration; Umschlag fleckig und hart beschnitten, Heftung gelöst, innen nur geringe Alters- und Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-42
€ 175,-


Kerzl, Joseph Ritter von, Leibarzt von Kaiser Franz Joseph (1841-1919).

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, ohne Ort (Wien), 7. 8. 1914. - "Euer Hochwohlgeboren. / Ich bin gerne bereit, Ihnen einige Daten zu dem angegebenen Zwecke zu liefern, doch würde ich Euer Hochwohlgeboren ergebenst bitten, meinen Namen absolut nicht zu nennen, da ich eigentlich nicht berechtigt bin, Auskünfte zu ertheilen. Ich bin fast stets zu Hause; am sichersten bis 9 Uhr früh und nachmittags um 2 Uhr. Hochachtungsvoll Euer Hochwohlgeboren ergebenster Dr. Kerzl".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-43
€ 185,-


Kienzl, Wilhelm, Komponist (1857-1941)

Porträtpostkarte mit eigh. Notenzitat (2 Takte) und Namenszug "Dr. Wilh. Kienzl" im weißen Unterrand, 1925. - Minimale Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-44
€ 140,-


Kipling, Rudyard, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1865-1936)

Eigh. Spruch "Arab Proverb" ohne Unterschrift, 1 Seite auf dünnem, durchscheinendem Papier, quer-8, ohne Ort und Datum. - "He who knows not & knows not he knows not / He is a fool, shun him. / He who knows not and knows he knows not / He is simple, teach him. / He who knows & knows not he knows / He is asleep, wake him. / He who knows and knows he knows / He is a wise man - follow him." - Etwas knittrig und stockfleckig, kleine Rand- und Bugschäden mit Pergamin unterlegt. - Beiliegend ausgeschnittener und aufgezogener eigh. Namenszug "Rudyard Kipling", von fremder Hand datiert 7. 4. 1928.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-45
€ 650,-


Kirchhoff, Theodor

Eine Reise nach Hawaii. Mit einer Karte der Sandwich-Inseln und dem Bilde des Königs Kalakaua. Altona, Schlüter & New York, E. Steiger, 1890. Gr-8; XII, 199 pp, auf Karton montiertes Porträt als Frontispiz, 1 Karte; Orig.-Halbleinen mit farb. Deckelbezug (berieben und mit Kratzspuren), zweiseitig unbeschnitten; mäßige Altersspuren, Vorsätze und Vortitel sowie eine Doppelseite stärker gebräunt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-46
€ 220,-


Kodály, Zoltán, Komponist (1882-1967)

Billet in Postkartengröße mit aufgezogenem kleinem Zeitungsporträt und eigh. Namenszug, ohne Ort und Datum (um 1930).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-47
€ 130,-


Kokoschka, Oskar, Maler (1886-1980)

Eigh. Brief mit Unterschrift "Ihr dankbarer O. Kokoschka", 3 3/4 Seiten, in-8, Salzburg "bis 16. August" (schwach sichtbarer Blindstempel mit Adresse "Oskar-Kokoschka-Weg Mönchsberg"), mit eigh. Kuvert (Poststempel 28. 7. 1963). - Inhaltsreicher Brief an den Verleger Ludwig Goldscheider in London. Berichtet von seiner Salzburger Sommerakademie, bespricht Publikationspläne und polemisiert gegen den tschechischen Nationalismus ebenso wie gegen einzelne Vertreter der österreichischen Kunstszene. "Mein lieber, lieber Herr Dr. L. Hier haben Sie meine Adresse damit wir nicht ganz ohne Kontakt bleiben, denn hier bin ich gestrandet, allein fast gegen 365[?] Schüler aus 22 Nationen, in einer unerträglichen Gluthitze, die jeden Tag individuell von mir einen elektrischen Schock verlangen - und ihn kriegen bis ich umfalle. Olda ist noch in Villeneuve, es wäre eine Marter sie diesem Klima zu lange auszusetzen, sie kommt gegen Ende des Semesters. Bloß befürchte ich daß sie mittlerweile meine Bibliothek 'aufräumt'!! Villeicht[!] habe ich doch einmal den Mut den Comenius druckfertig zu machen, bin bloß so erpicht gegen das cechische Volk daß ich meinen schönen Kinderglauben fast verloren habe, denn auch Comenius endete als ein 'bloody['] chauvinistischer Nationalist, das historische Ergebnis ist die jetzige verräterische Haltung dieses Volkes in einem europäischen Gesellschaftsraum, wo hinein sie nicht gehören wollen, dem sie aber ihr Überleben verdanken. Im Panslavistischen Continent wären sie längst Hausdiener der Russen. ... Ich denke verzweifelt nach wo ich etwas sonst noch geschrieben hätte was in Ihr Buch hineingehören sollte? Ich freue mich schrecklich darauf weil ich hier über 70 Engländer - vor drei Jahren keiner! - in der Schule habe, besonders im British Commonwealth bei der Jugend, die begabt jedoch falsch erzogen ist. Natürlich müssen Sie das Vorwort schreiben! Wer denn sonst? Und war es nicht Ihre Idee! Benesch soll mit seiner Pensionierung zufrieden sein und mit 'unserm' Schiele, den er gegen mich immer ausspielte. Echt Talmi - modern österreichisch. Werner Hofmann ist ein seichter Journalist, der in dem modernen Museum in Wien Korkstöpsel geleimt, Pollocks (für Millionen Schilling) und ähnlichen 'modernen' Bockmist eben - so glühend beschreibt wie er einst über mich schrieb. Eine Kunsthure, obzwar ich gegen diesen Beruf - im Zugeordneten, gesellschaftlichen Lebens - nichts einzuwenden habe! ... Noch einmal ich kann mein Essaybook nicht erwarten, besonders nachdem Sie die herrliche Idee hatten den Band durch Illustrationen für den Leser anschaulicher zu machen ...". - Auf bläulichem Luftpostpapier mit gedrucktem Briefkopf; Bleistiftvermerke von fremder Hand, das erste Blatt minimal fleckig. Vollständige Brieftranskription beiliegend.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-48
€ 2400,-


Koll, Malachias OCist

Das Stift Heiligenkreuz in Oesterreich V. U. W. W. mit den dazugehörigen Pfarreyen und Besitzungen sammt dem vereinigten Stifte St. Gotthardt in Ungarn. Wien, Fr. Beck, 1834. Kl-8; lithogr. Titel, 320 pp, 5 lithogr. Tafeln (inkl. Frontispiz); blauer Blindgeprägter Leinenband der Zeit mit goldgeprägtem Rücken, silbergeprägtem Deckelmotto "Aus Achtung", Sprenkelschnitt und Lesebändchen; leichte Gebrauchs- und Altersspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-49
€ 220,-


Krenek, Ernst, Komponist (1900-1991)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, in-8, Palm Springs (Adress-Stempel), 22. 10. 1975. - "Sehr verehrter Herr Breuer, von Dr. Heinsheimer erhielt ich Kopien seines Artikels über mich. Es hat mich sehr gefreut, daß Sie meines Geburtstags in dieser freundlichen Weise gedacht haben. Die Firma Orion hat eine neue Schallplatte mit Werken von mir herausgebracht - unter meiner Aufsicht und Beihilfe. Ich weiß nicht, ob Sie im Aufbau auch Schallplatten besprechen. Wenn das der Fall ist, würde ich Ihnen gern ein Exemplar senden, hoffend, daß es sie interessieren wird ... Vielleicht interessiert es manche Ihrer Leser auch, daß mir der österreichische Bundespräsident am 1. Oktober das Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst in Wien verliehen hat." - Geringfügig knittrig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-50
€ 240,-


Kubinyi, Franz von - Vahot, Emerich von

Ungarn und Siebenbürgen in Bildern. Erster Band (mehr nicht erschienen). Pest, Gustav Emich, 1854. Kl-4; gefaltetes Frontispiz, 2 Bll., 150 pp mit zahlr. Textabb., Vignetten und Initialen, 1 Bl. Errata, 9 teils gefaltete Tafeln (zumeist Lithographien oder Tonlithographien), 1 Notenbeilage; Leinen der Zeit mit goldgepr. Rücken (berieben und bestoßen, einige Lagen im Falz gelockert, Tafeln z. T. hart beschnitten); gelegentlich leicht stockfleckig (Titel und Inhaltsverzeichnis etwas stärker), Frontispiz mit sauber hinterlegten Einrissen, eine Tafel mit Einriss im Falz. - Die Tafel "Kecskeméter Volkstrachten" durch ein (identes?) Faksimile auf altem Papier ersetzt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-51
€ 650,-


Kuzmany, Karl

Jüngere österreichische Graphiker. II und III: Holzschnitt und Lithographie. Wien, Ges. f. Vervielfältigende Kunst, 1909. In-folio; 1 Bl., 48, (2) pp mit teils ganzseitigen Abb., 12 Taf. mit meist farbigen, teils montierten Illustrationen und Seidenhemdchen; OKart. mit montierter farb. Deckelillustration, zweiseitig unbeschnitten; Umschlag mit Lagerspuren, sonst ausgezeichnet erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-52
€ 360,-


Laske, Oskar, Maler und Illustrator (1874-1951)

Teilweise eigenhändiger, gemeinsam mit seiner Frau Emilie geschriebener und von dieser unterzeichneter Brief mit Federzeichnung des Künstlers und roter, eigenhändig ergänzter Namensstampiglie, 2 Seiten, gr-8, Wien, 14. 2. 1948. - "Liebe gnädige Frau! - Gestern ist an Sie ein Brief mit unserm innigsten Dank abgegangen, nachdem er aber mit gewöhnlicher Post abging und lange brauchen wird, schreibe ich Ihnen einen Luftpost. Wie sehr wir uns über all das so sorgfältig Gewählte gefreut haben, habe ich darin ausgeführt. Nachdem Sie so freundlich sind, noch eine nötige Sache zu verlangen, denke ich daran, Sie um etwas [ab hier Schrift von Emilie Laske] - sehr Profanes zu bitten. Hier ist es besser, wenn ich das Wort übernehme. Was wir wirklich dringend benötigen wäre ein kleines Stückchen Futterstoff, wie man es für das Ausflicken von Männerröcken benötigt. Es kann die schäbigste Qualität sein, dunkelbraun, grau ... hier kann man das absolut nicht auftreiben u. die Röcke meines Mannes schauen innen schon skandalös aus ...". - Am oberen Rand etwas fleckig, Zensurstempel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-53
€ 750,-


Lehár, Franz, Komponist (1870-1948)

Porträtpostkarte mit eigh. Namenszug im weißen Unterrand, ohne Ort und Datum (um 1935).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-54
€ 75,-


Leopold I., römisch-deutscher Kaiser (1640-1705).

Gedrucktes Edikt mit Holzschnitt-Vignette, Initiale, eigh. Unterschrift und gedecktem Siegel sowie zwei Gegenzeichnungen, 2 1/2 Seiten, in-4, Wien, 23. 2. 1703. - Erlass zur schleppenden Verlautbarung und Durchführung des Vermögenssteuer-Patents vom 29. 11. 1702 unter Hinweis auf den Spanischen Erbfolgekrieg. Säumigen Zahlern wird mit harten Finanzstrafen und notfalls militärischen Zwangseintreibungen gedroht. - Etwas gebräunt, Rand- und Bugschäden.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-55
€ 370,-


Liber Pontificalis (päpstliches Buch, Papstbuch)

Anastasii Bibliothecarii de Vitis Romanorum Pontificum a B. Petro Apostolo ad Nicolaum I. Adjectis Vitis Hadriani II. et Stephani VI. 3. verm. Aufl. hrsg. von Francesco Blanchini (Bianchini). 4 Bde. Rom, J. M. H. Salvioni, 1718-35. In-folio; 33 Bll., 444 pp, 14 Bll.; 7 Bll., 320 pp, 6 Bll.; 4 Bll., CXXVIII, 306 pp, 3 Bll.; CCLVI, 264 pp; mit je einem gestochenen Frontispiz (wiederholt) und je einem Titel in Rot-Schwarz, zahlreichen gestochenen Initialen und teils ganzseitigen Textkupfern (darunter einem Farbstich) sowie einer Falttabelle und 13 teils gefalteten Kupfertafeln; Leder der Zeit mit Bünden, goldgeprägten roten Rückenschildchen, Stehkanten- und reicher Rückenvergoldung, Buntpapiervorsätzen und gesprenkeltem Schnitt; breitrandiger Druck auf gutem Papier; Einbände bestoßen und berieben, mit Wurmspuren und kleinen Fehlstellen; innen überwiegend frisch und nur vereinzelt stärker fleckig, insgesamt sehr gut erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-56
€ 4800,-


List, Guido, Schriftsteller und Esoteriker (1848-1919)

"Aria, Arier, Arius, Arianer." Vollständiges eigh. Manuskript mit Adressstempel und Namenszug auf dem Titelblatt und abschließender Unterschrift, 4 einseitig beschriebene Blätter (teilweise auf Bogen) mit kalligraphiertem Titel in Rot, zweifarbiger Initiale und mehreren eigh. Streichungen und Korrekturen, in-4, ohne Ort und Datum (um 1905). - Teilweise etwas fingerfleckig, Satzanweisungen von fremder Hand, die Unterschrift mit Bleistift gestrichen.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-57
€ 450,-


Liszt. - Bory, Robert

La vie de Franz Liszt par l'image. Précedée d'une introduction biographique par Alfred Cortot. (Genf), Journal de Genève, 1936. In-4; 249 pp mit zahlr. Abb., 1 Bl:, Ln. m. goldgepr. Rückenschildchen, Teile der Orig.-Broschur (mit faksimilierter Signatur Liszts) miteingebunden; erstes weißes Blatt gebräunt, sonst tadellos. - Nr. 29/50 der Vorzugsausgabe auf unbeschnittenem van-Gelder-Bütten, im Druckvermerk von Bory und Cortot signiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-58
€ 650,-


Macpherson, James - Denis, Michael

Ossians und Sineds Lieder. (Übersetzt von Michael Denis). 5 Bände. [Und:] Nachlese zu Sineds Liedern. Aufgesammelt und herausgegeben von Joseph von Retzer. Zusammen 6 Bände. Wien, Chr. F. Wappler, 1784. In-8; insgesamt 6 Titel mit gestochener wiederholter Vignette, 15 Bll., CCCLIX, 1258 pp; 16 gestochene Anfangs- und Schlußvignetten; dekorative Halblederbände der Zeit mit mamorierten Deckelbezügen, Rückenvergoldung und -schildchen, Farbschnitt und Lesebändchen (etwas berieben und bestoßen, zwei Kapitale geringfügig beschädigt, Vorsätze teilweise leimschattig und bei Band 4 erneuert); ganz vereinzelt fleckig oder mit Gebrauchsspuren, insgesamt innen sehr gut erhalten und frisch.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-59
€ 560,-


Mann, Thomas

Buddenbrooks. Verfall einer Familie. 160.-165. Aufl. 2 Bde. Berlin, S. Fischer, 1926. In-8; 499, (1) pp; 477 pp, 1 Bl.; goldgepr. OLn. mit Rückenschildchen, Deckelvignette und Kopffarbschnitt (Vorsätze leicht gebräunt). - Auf dem fliegenden Vorsatz des ersten Bandes eigh. Namenszug "Thomas Mann / Wien, 24. Nov. 1952".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-60
€ 450,-


Maria Theresia, österr. Herrscherin (1717-1780)

Kanzleibrief mit eigh. Unterschrift, 1/2 Seite, in-4, Wien, 24. 1. 1765. - "Durchlauchtig-Hochgebohrner Lieber Oheim und Fürst! Die von Eüer L[ie]bd[e]n Mir und Meinem Ertzhause bezeigten freündvetterlichen Gesinnungen, verbinden Mich denenselben die unverweilte Nachricht erfreütest zu ertheilen, was massen durch unzweifelhafte Schickung Gottes zwischen Meines erstgebohrnen Sohns des Römischen Königs May[estät] und L[ie]bd[e]n, sodann der Durchläuchtigsten Churbayerischen Prinzeßinn Maria Josepha L[ie]bd[e]n, unlängst ein Christfürstliches Eheverlöbniß geschlossen, und gestrigen Tags bey Meinem hiesigen Hoflager, mittelst priesterlicher Einsegnung, und gehaltenen Beylagers glücklich vollzogen worden. Gleichwie Ich nun der gänzlichen Zuversicht lebe, Eüer L[ie]bd[e]n werden an den Mir und Meinem Erzhause hierdurch zu gehenden Vergnügen ein freündvetterlichen Antheil nehmen; also hoffe Ich auch dieselben werden den neü vermählten Ehepaar dero schätzbarste Zuneigung und Freundschaft zu schenken belieben ...". - Ohne Adressblatt. Etwas angeschmutzt, Bugfalten mit Fehlstellen (minimale Textverluste), auf Papier aufgezogen.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-61
€ 330,-


Massenet, Jules, Komponist (1842-1912)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-12, Wien, 21. 2. 1892. - "Cher ami, je n'ai pu vous revoir après la représentation - et je pars! Je veux absolument vous écrire les mots de parfaits remerciements et je vous lave la main avec la plus et cordiale amitié / J. Massenet ... / - ... ma félicitation à M. Votre frère - & mon respectueux hommage à M. Votre père".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-62
€ 300,-


Maximilian (eigentlich Ferdinand Max[imilian]), Kaiser von Mexiko (1832-1867)

Aktenausschnitt aus seiner Zeit als Marinekommandant mit eigh. Unterschrift als Erzherzog, 10 x 22 cm, Venedig, 11. 4. 1857. - "... des Herrn Justus von Conti erledigen ...". - Unter Verwendung von Löschsand mit Goldflitter.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-63
€ 175,-


Meisl, Carl, Schriftsteller (1775-1853)

"Der Alpenkönig und die Mutter. Zaubermährchen mit Gesang in zwei Akten von Carl Meisl." Vollständiges Manuskript von Schreiberhand, 100 pp (nicht paginiert), in-8, Fadenheftung, zweiseitig unbeschnitten, ohne Ort und Datum (um 1830). - Titelblatt gebräunt und fleckig, etwas knittrig und mit Etikettenrest; die letzten zwei Blatt lose, stärker angeschmutzt und mit Läsuren im Falz; innen nur geringfügig gebräunt und weitgehend sauber. - Unter dem Titel Vermerk der Zensurbehörde in Brünn mit teilweise abgeplatztem Lacksiegel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-64
€ 750,-


Mendelsohn, Moses

Moses Mendelsohns Philosophische Schriften. (2. verb. u. verm. Aufl.) 2 Tle. in 1 Bd. Carlsruhe, Schmieder, [1764]. Kl-8; XXIV, 278 pp; 1 Bl., 283 pp; einige Vignetten; einfacher Pappband der Zeit mit Rückenbeschriftung und rotem Sprenkelschnitt (berieben u. bestoßen, vord. Innengelenk gelockert); überwiegend leicht gebräunt, vereinzelt fleckig, Vorsätze und Titel mit Eintragungen von alter Hand, eine Seite mit kleinem Papierschaden und geringfügigem Textverlust. - Ohne Vortitel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-65
€ 130,-


Meyerbeer, Giacomo, Komponist (1791-1864)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 1/2 Seiten auf Doppelblatt, kl-4 (mit Trauerrand), Berlin, 9. 9. 1854. - An Ferdinand von Gall in Stuttgart. "Hochgeehrter Herr Baron! Insonders zu verehrender Herr GeneralIntendant! Auf Ew: Hochwohlgeborn gütige Einladung die Proben und die erste Aufführung meiner Oper 'der Nordstern' in Stuttgard zu leiten, hatte ich die Ehre zu erwiedern, daß es mir erst Anfang's September möglich sein würde zu erfahren, ob ich dieser ehrenvollen Einladung Folge leisten könne oder nicht. Es ist mir gelungen jedenfalls einige Wochen in diesem Monate zu meiner Disposition zu haben; ich werde daher d 12ten oder 13ten in Stuttgard eintreffen, und stelle mich zu den Befehlen Ew: Hochwohlgeb. Ob bis zum 27ten kann ich noch nicht wissen da dieses nicht von meinem Willen abhängt, bis zum 21ten jedoch bestimmt. Ich freue mich bald persönlich Ew: Hochwohlgeb: die Versicherungen der hohen Verehrung wiederholen zu können mit welchen ich die Ehre habe hochachtungsvoll zu verbleiben hochgeehrter Herr GeneralIntendant / Ew. Hochwohlgeboren ergebenster Meyerbeer". - Randmängel, das zweite weiße Blatt mit Fehlstellen durch Siegelausriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-66
€ 650,-


Miniaturbuch. - Schiller, Friedrich von

Zum 100. Todestage. Das Lied von der Glocke. (Dresden, Schiller-Verlag 1904). 2,4 x 2,0 cm; 48 pp (inkl. Titel mit Porträtvignette); Original-Metalleinband mit reliefgeprägten Deckeln, Schließe und Aufhänger; mäßige Alters- und Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-67
€ 100,-


Mozart. - Schnerich, Alfred (Hrsg.)

Mozarts Requiem. Nachbildung der Originalhandschrift Cod. 17561 der k. k. Hofbibliothek in Wien in Lichtdruck. Herausgegeben und erläutert von Alfred Schnerich. Wien, Gesellschaft für Graphische Industrie [1913]. Quer-4; 32 pp, XCV Taf. in Rot- und Schwarzdruck; Orig.-Pappband mit goldgeprägter Deckelvignette; Einband stockfleckig und mit unbedeutenden Randmängeln, Rücken und Vorsätze erneuert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-68
€ 220,-


Nietzsche, Friedrich

Nietzsches Werke. Klassiker-Ausgabe. 9 Bde. (komplett). Leipzig, Alfred Kröner, 1922-1923. Kl-8; jeder Band ca. 400-550 pp; OLn. (tlw. leicht fleckig); papierbedingt etwas gebräunt, alle Vorsätze mit Eckabschnitt, insgesamt sehr gut erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-69
€ 85,-


Oberleitner, Andreas

Chrestomathia Arabica una cum Glossario Arabico-Latino, huic chrestomathiae adcommodato. 2 Tle. in 1 Bd. Wien, A. Schmid, 1823-24. In-8; XIV, 1 Bl., 298 pp; 382, (2) pp, 1 Bl.; arabisch-lateinischer Text; Halbleder der Zeit mit goldgepr. Rückentitel (berieben und bestoßen); durchgehend etwas stockfleckig, Vorsätze und Titelblätter teilweise fleckig und mit Papiermängeln, ein Titel zweifach gestempelt, Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-70
€ 100,-


Orff, Carl, Komponist (1895-1982)

Foto mit eigh. Namenszug im weißen Unterrand, ohne Ort und Datum, 24 x 18 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-71
€ 300,-


Pezzl, Johann

Johann Pezzl's Beschreibung von Wien. Siebente Ausgabe verbessert und vermehrt von Franz Ziska. Wien, Karl Armbruster, 1826. In-12; gestochener Titel mit Vignette, typographischer Titel, Seite VII-XXXV, 691 (recte 693), (3) pp; 15 gestochene Tafeln mit Seidenhemdchen, davon 2 vierblattgroß und gefaltet; gold- und blindgepr. Orig.-Leinen (berieben und bestoßen); teilweise leicht gebräunt oder fleckig, das erste Drittel des Werks mit durchgehendem Fleck im oberen Falzrand, die erste Falttafel etwas knittrig. - Ohne die beiden vermutlich nur lose beigelegt gewesenen Wien-Pläne.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-72
€ 650,-


Rosegger, Peter, Schriftsteller (1843-1918)

Kabinettfotographie, Albuminabzug auf Karton montiert, dort signiert "P. K. Rosegger", um 1890, Gesamtgröße 17 x 11 cm. - Alters- und Gebrauchsspuren, Rückseite fleckig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-73
€ 220,-


Roßbach, Johann Joseph

Die Perioden der Rechts-Philosophie. Regensburg, G. J. Manz, 1842. In-8; 313, (7) pp; Halbleinen der Zeit mit goldgepr. Rückentitel, Sprenkelschnitt und Lesebändchen; überwiegend leicht, vereinzelt stark stockfleckig, 5 Seiten mit kleinem Eckabschnitt, alter Besitzvermerk auf flieg. Vorsatz.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-74
€ 130,-


Roth, Eugen, Schriftsteller (1895-1976)

Porträtpostkarte mit eigh. Namenszug (Tintenstift) im weißen Unterrand, 3. 4. 1952. - Leichte Altersspuren, rückseitig von fremder Hand beschriftet.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-75
€ 70,-


Saar, Ferdinand von, Schriftsteller (1833-1906)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2 Seiten auf Doppelblatt, in-8, Raitz in Mähren, 28. 3. 1896, mit eigh. Kuvert. - Ersucht den Herausgeber der "Wiener Bilder", Vinzenz Chiavacci, um Unterstützung des jungen Schriftstellers Paul Kleemann. "... Er schrieb mir, daß er Lehrer sei, eine kranke Schwester habe - und mit Schriftstellerei sich ein Weniges verdienen möchte. Legte einige Gedichtproben bei, die sich, wenn auch nicht übel, in hergebrachten Themen und Wendungen bewegen. Damit ist natürlich nichts zu machen. Aber auch eine 'Wiener Skizze' hat er verfaßt, die mir der Beachtung nicht ganz unwerth erscheint. Vielleicht könnten Sie dieselbe sogar in Ihrer Zeitschrift bringen, was für den jungen Mann ein großes Glück wäre. ... Können Sie dem Anfänger die ersten Schritte in die Öffenlichkeit ermöglichen, werden Sie es ja thun und damit gewiß Herrn Kleemann zum wärmsten Dank verpflichten ...".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-76
€ 160,-


Salten, Felix, Schriftsteller (1869-1947)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1/2 Seite auf Doppelblatt, in-8, Grundlsee (Steiermark), 1. 7. 1931. - "Verehrte gnädige Frau, gewiss nicht, um Ihnen zu sagen, wie glanzvoll Sie den Kongress organisiert haben, sind diese Zeilen bestimmt. Sicherlich dieser Kongress war mit all den unvergessbaren Eindrücken, die er brachte, ein Meisterwerk von Ihnen und Ihren Helfern. Aber darüber ein Urteil abzugeben, auch ein so enthusiastisches, wie Sie's verdienen, steht mir nicht zu. Ausserdem können Sie in dem Bewusstsein, Vollendetes geschaffen und geboten zu haben, jedes Urteil entbehren. Jetzt will ich Ihnen ganz persönlich für Ihre liebenswürdige, wertvolle und wohltuende Gastfreundschaft danken. Sehr herzlich danken. Die Stunden in ihrem schönen Haus bleiben mir dauernd als eine der angenehmsten Erinnerungen. Hoffentlich wird die geplante Wiener Goethe-Woche gelingen und wenn wir dann die Freude haben, Sie als Ehrengast zu sehen, wird es mein Bemühen sein, Ihnen einen geringen Teil ihrer Gastlichkeit zu vergelten. Unterdessen bin ich mit verehrungsvollem Gruss aufrichtig der Ihre Felix Salten."

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-77
€ 300,-


Scanzoni, [Friedrich Wilhelm]

Compendium der Geburtshilfe. Wien, Seidel, 1854. In-8; XII, 513 pp mit 103 Holzstich-Abb.; Halbleinen der Zeit mit goldgeprägtem Rücken und Farbschnitt (geringfügig berieben); Titel gestempelt und mit durchschlagender Bibl.-Nr., teilweise etwas stockfleckig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-78
€ 120,-


Schnitzler, Arthur

Der Schleier der Beatrice. Schauspiel in fünf Akten. 4. Aufl. Berlin, S. Fischer, 1911. In-8; 215 pp mit einer Bühnenskizze; Orig.-Leinen im Jugendstil mit Kopfgoldgoldschnitt; auugezeichnet erhalten. - Auf dem flieg. Vorsatz eigh. Widmung "Für die Kriegspathenschaft / Arthur Schnitzler / Wien, Mai 1915").

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-79
€ 260,-


Schnorr von Carolsfeld, Maler (1794-1872)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift ("Julius Schnorr"), 2 Seiten, in-8, Wien, 3. 11. 1815. An seine Schwägerin Karoline, Ehefrau seines Bruders Ludwig Ferdinand, betr. seinen damals in der österr. Armee dienenden Bruder Eduard. "Liebe Caroline! Dießmahl werden Sie wohl mit wenigen Zeilen vorlieb nehmen müßen, nicht so wohl weil ich zu wenig Zeit habe Ihnen viel zu schreiben als weil ich nicht recht weiß was ich schreiben soll. Daß ich Sie lieb habe, daß ich wünsche Sie mögen bald wiederkommen, habe ich schon zur Genüge gesagt, und so ist's mit den meisten andern Sachen, nun aber doch Eines das Ihnen neu ist, Eduard nehmlich, den das Schiksal bis jetzt so wunderbar an Wien gefeßelt hatte, ist gestern früh abmarschirt. Nicht aber nach Frankreich oder Italien, sondern nur (vor der Hand) nach Iglau. Der eigentlich geheim gehaltene aber uns bewußte Zweck seiner Sendung ist dieser. Schon seit langer Zeit hält sich einige Tagereißen von hier ein gewißer Grasel mit einer ansehnlichen Bande bald da bald dort auf, beunruhigt zum wenigsten die Reisenden bestiehlt und mordet aber nicht selten, und wenn man Gerüchten trauen könnte, so beraubt er Kirchen und Klöster, reiche Gutsherrn und Verwalter aber nun ganz gewiß, auch ist dieser Grasel incognito schon hier und aller Orten geweßen und soll die pfiffigsten Streiche nach Art der Schinderhänse, der schwarzen Peter der bairischen Hiesel und Consorten begehen. Um nun diesen(!) schon lange beunruhigenden Unfug wo möglich Einhalt zu thun sind also 2 Compagnien Infanterie (Eduard hat eine davon unter sich) nebst Cavallerie von hier abgezogen (außer den gewißen von anderen Orten schon ausgesandten Truppen.) Einige andere Officire hatten zu diesem Zug keine Lust und stellten sich krank, Eduarden scheint es aber sehr angenehm zu seyn. Das Ding kann spaßhaft seyn aber auch leicht gefährlich, strapazierlich aber auf jeden Fall vorzüglich bey der nun eingetreten[en] rauhen und naßen Witterung. Der Himmel geleite unsern guten Eduard überall, er schütze ihn und laße seinen Plan gelingen dem Bösewicht zum Schaden den(!) beunruhigten Bürger und Bauer zum Frommen und ihm und uns zur Ehr ... ". - Etwas stockfleckig, unbedeutende kleine Randmängel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-80
€ 1200,-


Sedlnitzky, Josef (Graf) von, Polizeiminister unter Metternich (1778-1855)

Eigenhändiges Aktenstück mit Unterschrift "Sedlnitzky", 1/2 Seite, gr-8, ohne Ort (Wien), 12. 9. 1832. Weiterleitung von zwei (nicht beiliegenden) Schriftstücken. "Die beiliegenden zwei Pieçen: eine Depeche des Grafen St. Aulaire und ein Brief an Ladislaus Ostrowski, welcher die fortdauernden Umtriebe der Pohlen in Frankreich bewährt, erlaube ich mir Ew. Durchlaucht zu übersenden." - Am unteren Rand späterer Bleistiftvermerk "An Fürst Cl. Metternich".

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-81
€ 240,-


Sentürk, Sennur - Johnson, Brian

The Wind Blowing From Asia to Anatolia. An Exhibition of Beylik Period Coins. [Und:] Heads and Tails. The Two Faces of Sovereignty. 2 Bde. Istanbul, Yapi Kredi Kültür Merkezi, 1994-95. Kl-4; 101 pp, 1 Bl.; 123, (1) pp; durchgehend farbig illustriert; farbillustr. Klappenbroschur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-82
€ 90,-


Skarica, Fini

Handeinband. Inhalt: Arthur Roessler, Schwarze Fahnen. Ein Künstlertotentanz. Wien - Leipzig, Konegen, 1922. In-8; 261, (2) pp, 1 Bl., 50 Taf.; zeitgenössischer Halbpergamentband mit kalligraphierter Rückenbeschriftung und Deckelbezügen aus Kleisterpapier sowie Goldschnitt (Ecken und Kanten etwas berieben, Deckel leicht aufgewölbt und stellenweise gebräunt, hinterer Deckel mit kleiner Fehlstelle im Bezug); auf dem Spiegel kleines Exlibris der Künstlerin.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-83
€ 120,-


Stengel, Theo - Gerigk, Herbert

Lexikon der Juden in der Musik. Mit einem Titelverzeichnis jüdischer Werke. Zusammengestellt im Auftrag der Reichsleitung der NSDAP. auf Grund behördlicher, parteiamtlich geprüfter Unterlagen. 6.-8. Tsd. Berlin, Bernhard Hahnefeld, 1941. In-8; 404 pp; OLn. (angeschmutzt und leicht berieben), Schnitt etwas fleckig, zahlreiche Anstreichungen in Rot- und Blaustift.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-84
€ 100,-


Stephanie von Belgien, Kronprinzessin von Österreich-Ungarn (1864-1945)

Eigh. Brief mit Unterschrift "Fürstin von Lónyay", 3/4 Seite, kl-4, Schönau (an der Triesting), 1. 8. 1922. - "Lieber Dr. Pogner, Bis jetzt hat sich in den [!] beabsichtigten Reiseplan für Sonntag 7t. Abends nichts geändert. Kann ich Sie ersuchen Montag 7t. Früh 9 Uhr bei mir in Wien Marxergasse 3 I Stock Thür 9. sein zu wollen um mir eine Injection zu geben; es wäre dann schon die 7te., ich möchte nicht unterbrechen ...". - Geringfügig knittrig, Rotstift-Unterstreichungen durch Empfänger.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-85
€ 220,-


Sterrer. - Weixlgärtner, Arpad

Karl Sterrer. Ein Wiener Maler der Gegenwart. Wien, Verlag der Ges. für Vervielfältigende Kunst, 1925. Kl-4; 216, (1) pp mit 117 Abb. im Text und auf Tafeln (davon 4 farbig), 1 signierte Originalradierung (weiblicher Akt); privates Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel; Einband und Vorsätze mit leichten Lager- und Feuchtigkeitsspuren, sonst tadellos.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-86
€ 115,-


Strauss, Johann

Cagliostro-Walzer nach Motiven der gleichnamigen Operette für Pianoforte. Op. 370. Wien, Friedrich Schreiber, Platten-Nr. 23810 (1875). In-4; 13 pp (davon 12 gestochene Noten); originaler Papierumschlag mit farblithographierter Deckelillustration; leichte Alters- und Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-87
€ 130,-


Syrien

"Syriae sive Soriae descriptio". Kupferstichkarte von Philipp Clüver aus "Introductio in universam geographiam", Ausgabe Leiden um 1700, 20 x 24,5 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-88
€ 120,-


Teuscher, Friedrich

Saladdin. Romantisches Gedicht in vier Gesängen. Preisgedicht aus der Urania 1819. (Besonderer Abdruck.) Leipzig, F. A. Brockhaus, 1819. Kl-8; Vortitel, gest. Frontispiz, Titel, 123, (1) pp, 3 Kupfertafeln mit Seidenhemdchen; goldgepr. Halbleder der Zeit mit 2 Rückenschildchen und Rotschnitt (etwas berieben, Vorsätze geringfügig leimschattig, mit Exlibris und Bibl.-Nr.); die Tafeln tlw. im Rand leicht fleckig, sonst sauber und frisch.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-89
€ 55,-


Thalberg, Sigismund, Komponist und Pianist (1812-1871)

Zeitgenössisches Porträt mit faksimilierter Unterschrift. Kreidelithographie von Robert Theer nach Carl Agricola, um 1830, Bildformat ca. 23 x 23 cm, Blattgröße 48 x 31,5 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-90
€ 140,-


Tiroler Freiheitskampf - Haspinger, Joachim (1776-1858)

Eigh. Bestätigung einer erhaltenen Zahlung auf kleinem Zettel (6 x 13 cm), ohne Ort, ca. März 1854. - "Joahim Haspinger empfängt für das Monath Maertz 854 50 f. (Gulden) C[onventions]M[ünze]." - Mehrfach gefaltet und etwas fleckig, Bugschäden hinterlegt. - Beiliegend Echtheitsbestätigung des Wiener Antiquars Heinrich Hinterberger vom 20. 12. 1943. Ebenfalls beiliegend die Fälschung eines Haspinger-Briefs an Andreas Hofer.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-91
€ 550,-


Urzidil, Johannes, Schriftsteller (1890-1970)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2 Seiten auf Doppelblatt, in-8, Prag (gestempelter Briefkopf) oder Glöckelberg im Böhmerwald ("bis 31. August"), um 1936. - (An Paul Eger.) Schlägt das Drama "Rebell in der Arche" des Schweizers Arnold Schwengeler zur Aufführung in Prag vor. "... Das Stück spielt in einem mythischen Milieu, das deshalb gewählt wurde, weil der unverkennbare Zeitbezug so allgemeiner zugänglich gemacht werden kann. Ich stelle mir vor, daß es, - wenn völlig unpathetisch und sachlich gespielt -, einen großen Eindruck machen kann. ... Ich darf mir erlauben, Sie zu bitten, dieses Drama daraufhin zu lesen, ob Sie es in Ihr Repertoire einreihen können. Bei dem notorischen Mangel an guter zeitgenössischer Dramenliteratur wird Ihnen diese Möglichkeit vielleicht sehr willkommen sein. ... Auch aus politischem Gesichtspunkt scheint es mir passend, in Prag einmal das Stück eines Schweizers aufzuführen. Die Prager Aufführung würde in der Schweiz ein bedeutsames Echo haben und die Wechselseitigkeit der beiden demokratischen Kulturen würde vertieft."

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-92
€ 240,-


Walter, Bruno, Dirigent (1876-1962)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2 Seiten, kl-4, Philadelphia (Briefkopf "The Warwick"), ohne Datum (Jänner oder Februar 1947). - An einen Freund über seine kürzlich erschienene Autobiographie. "Lieber verehrter Freund! Ihr herzerwärmender schöner Brief vom 3ten Januar muss eine Weltreise gemacht haben, denn er ist erst vor ein paar Tagen hier in Philadelphia in meine Hände gelangt. Es schmerzt mich zu denken, dass Sie auf eine so liebevolle Botschaft so lange ohne Antwort geblieben sind. Denn sie hat mich wirklich beglückt und ich danke Ihnen von Herzen dafür. Hätte ich's so klar und gut sagen können wie Sie, so hätte ich die Erzählung von meinen Zweifeln und Qualen im Schulkapitel ausführlicher behandelt denn ich stimme natürlich völlig mit dem Sinn Ihrer Darstellung überein. Ich glaubte aber auch in einer Lebensgeschichte tiefere Erörterungen vermeiden zu sollen (nur im Pressburger Kapitel fühlte ich mich dazu gezwungen) und mir schien der Hinweis, dass ich allmählich im Christentum Zuflucht und Geborgenheit fand, die Antwort auf die angedeuteten Fragen zu erhalten. Wie schön wäre es wenn ich hierüber und manches andere, das uns am Herzen liegt, mit Ihnen in Ruhe sprechen könnte! Ich führe in den nächsten Wochen noch ein Wanderleben und werde nur vorübergehend in New York sein. Aber die Woche vom 30ten März bis 5ten April werde ich in New York im Essex House verbringen. Würde es Ihnen passen einen Abend - oder wenn Sie vorziehen - einen Nachmittag - dort mit mir zusammen zu sein? Nochmals Dank für Ihren Brief und die wärmsten Grüsse von Ihrem verehrungsvoll ergebenen Bruno Walter / Post trifft mich am schnellsten und sichersten unter der Adresse: c/o Columbia Concerts Inc., 113 West 57th Street New York 19". - Seitlich gelocht (ohne Textverlust), Empfängervermerk "1947" von fremder Hand.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-93
€ 300,-


Wattmann, Ch. Jos. (Edler) von

Sicheres Heilverfahren bei dem schnell gefährlichen Lufteintritt in die Venen und dessen gerichtsärztliche Wichtigkeit. Wien, Braumüller und Seidel, 1843. In-8; XXVI, 1 Bl., 188 pp, 1 Bl., 1 Taf. in Holzstich, 1 Falttabelle; roter Maroquinband der Zeit mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung (österreichischer Doppeladler), Steh- und Innenkantenvergoldung, Seidenmoiréevorsätzen und Goldschnitt (etwas berieben und bestoßen, kleine Fehlstellen im Bezug, vorderes Innengelenk geringfügig angeplatzt); leicht stockfleckig, vor allem im Randbereich; insgesamt sehr schönes repräsentatives Exemplar, breitrandig auf starkem Papier gedruckt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-94
€ 950,-


Westermann-Album

Album malerischer Ansichten von Constantinopel und den Inseln des Mittelländischen Meeres. Dreissig Stahlstiche von den vorzüglichsten englischen Künstlern. Braunschweig, Westermann, 1846. Kl-4; Titel, 29 Tafeln mit vorgebundenen weißen Blättern, 1 gestochene Faltkarte; dekoratives blind- u. goldgeprägtes Orig.-Leinen mit goldgepr. Deckeltitel, Goldschnitt und Seidenmoiréevorsätzen (Innengelenke geplatzt); stellenweise gering stockfleckig, radierter Vermerk auf Spiegel, insgesamt sehr gut erhalten und selten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-95
€ 450,-


Wien 1683

"Castrametatio Turcarum Exercitus ante Wiennam Geographicè descripta Anno Aerae Christi 1683." Altkolorierte Kupferstichkarte nach Leander Anguissola und Bartolommeo Camuccio, um 1683, 27 x 27,5 cm. - Bis zum Bildrand beschnitten und alt aufgezogen, Faltspuren, dunkles grobes Kolorit.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-96
€ 220,-


Wilde, Oscar

Salomé. Drame en un acte. Dessins de Alastair. Paris, Les Editions G. Crès, 1922. In-8; VII, 89 pp, 3 Bll., 9 ganzseitige zweifarbige Lithographien; orig. Klappenbroschur mit Deckelillustration, zweiseitig unbeschnitten (etwas angeschmutzt und gebräunt); Besitzeintrag auf flieg. Vorsatz, innen sauber und frisch.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-97
€ 75,-


Wilhelm I., deutscher Kaiser, König von Preußen (1797-1888)

Diktatbrief als König von Preußen mit eigh. Unterschrift, 1/3 Seite, gr-8, Berlin, 5. 7. 1862. - An den Finanzminister und den Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. "Auf Ihren Bericht vom 30t. Juni d. J. will Ich dem dienstunfähig gewordenen Dünenplantagen-Wärter Christoph Noeske in Cranz vom 1t. October d. J. ab eine Gnadenpension von jährlich vier und achtzig Thalern aus dem Civil-Beamten Pensions-Fonds bewilligen." Mehrere Erledigungsvermerke. - Der linke Rand mit Mängeln.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-98
€ 90,-


Zadrazil, Franz (1942-2005)

Heldenplatz (1975). Signierte Radierung auf Bütten, vom Künstler bezeichnet E[preuve] d['] A[rtiste], unter typographisch beschriftetem Passepartout montiert, 11 x 13 cm. - Das Passepartout mit geringfügigen Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-99
€ 175,-


Zuckmayer, Carl, Schriftsteller (1896-1977)

Eigh. Brief in Bleistift mit Unterschrift, 1 Seite, in-8, ohne Ort und Datum (Wien, um 1935?). - "Verehrte Frau Mayer! Ich habe vergebens versucht, Sie telefonisch zu erreichen, aber es scheint, daß Ihre Nummer nicht stimmt. Hätte Sie gerne gesehen, muss aber leider schon wieder von Wien weg. Hier einige Zeilen und Ausschnitte von Jürgen Fehling. Mit ergebensten Grüssen! Ihr Carl Zuckmayer". - Am unteren Rand leichte Knickspur und Bleistift-Händlervermerk (von Heinrich Hinterberger).

Weiterlesen

Best.-Nr. 2003-100
€ 160,-