Autographen & Varia


Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.




Albumblatt Wien um 1925

Albumblatt mit 24 Unterschriften von bekannten Persönlichkeiten des Wiener Kulturlebens, 29 x 23 cm. - Vertreten sind die Schriftsteller Raoul Auernheimer, Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Karl Hans Strobl und Anton Wildgans, die Komponisten Julius Bittner, Edmund Eysler, Emmerich Kálmán, Wilhelm Kienzl, Erich Wolfgang Korngold, Franz Lehár, Joseph Marx, Arnold Schönberg und Felix Weingartner, die Sänger und Sängerinnen Anna Bahr-Mildenburg, Maria Jeritza, Selma Kurz, Alfred Piccaver und Leo Slezak sowie die Maler John Quincy Adams, Heinrich Angeli, Hugo Darnaut und Ferdinand Schmutzer. - Kleiner hinterlegter Randriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-1
€ 1450,-


Ammers-Küller, Jo van, Schriftstellerin (1884-1966)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 6 Seiten, in-8, Amsterdam (gedr. Briefkopf), 31. 10. (1931). In etwas fehlerhaftem Deutsch an die österr. Schriftstellerin Grete von Urbanitzky (1891-1974), deren neu erschienenen Roman ("Eine Frau erlebt die Welt") sie ausführlich kommentiert. "... Man musz die Welt erlebt haben um so ein Buch schreiben zu können, man musz wohl sehr tief im Leben und sich selbst geschaut haben, und zu einer schönen tiefen Gesinnung gekommen sein um den Tumult dieser gewaltigen Frauenerlebnisse in einem so harmonischen Akkord ausklinge[n] zu lassen. ... Verstehen Sie jedenfalls daraus, dasz ich glücklich und stolz bin dasz eine Frau so leidenschaftlich, ehrlich und groß, der Kampf und Sieg eines Frauenlebens gestaltet hat. Ich gratuliere Sie mit diesen Buch, dasz mit einer männlichen Klugheit des Denkens und Klarheit der Gestaltung eine tiefe leidenschaftliche Frauenseele durchfühlt und durchlebt hat ...". - Seitliche Lochung restauriert (geringe Textverluste), Empfängervermerke.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-5
€ 100,-


Andersen, Robin Christian, Maler (1890-1969)

Zwei ausführliche Briefe seines Schwagers Karl Bruha an den Künstler, einer davon auf Briefpapier der "Ausstellung des Sonderbundes deutsch-österreichischer Künstler" in der Kunsthalle Bern (vom 20. Februar bis Ostermontag 1921), zusammen 12 Seiten, quer-8 und kl-4, Oberönz, 18. 1. 1921 und 4. 4. 1921. - Der in der Schweiz lebende Briefschreiber betreute damals die hier ausgestellten Bilder Andersens sowie des mit ihm verschwägerten Malers Anton Faistauer (1887-1930); einzelne Passagen betreffen Familiäres. "Mein lieber Robin! ... Genf ... Bis jetzt habe ich vier Kritiken (Journal de Genève, Neue Zürcher Zeitung, Solothurner Zeitung, Berner Volkszeitung) aufgefischt, einige sind noch ausstehend ... Ob F[aistauers] Bild verkauft ist, weiß ich nicht. ... Von neuen Verkäufen ist noch nichts bekannt. Es ist schlechte Zeit in der Schweiz. Die Kataloge werden mit Hand verbessert vom Sekretariat aus. Druckfehler sind bei allen Gruppen, sogar bei den Schweizern - das diene dir zum Trost. ... Bern ... Damit wird wahrscheinlich nichts. Auf den euch eingeräumten Termin ist am Sonntag eine neue Ausstellung eröffnet worden. Amiet hat sich nicht mehr gemeldet - auch Kieser nicht. In Genf ist am Sonntag Schluß. Ich bin froh. Hoffentlich wird gut abgeräumt und verschlingen die Kosten nicht den Gewinn, den erhofften. Wenn nur nichts verlorengeht bei der ganzen Geschichte! ... F[aistauer] werde ich je ein Exemplar der Kritiken und einen Katalog senden. Diese Zuvorkommenheit begehe ich wegen dem Bild, daß(!) ich ihm nie bezahlen werde. / Was ich machen konnte, habe ich gemacht. Du weißt, daß ich Euch nur im Nebenamt vertrat; und so ist es eine respektable Leistung für vier Wochen. Wenn Bern doch noch zustande kommt, will ich es über mich ergehen lassen, wie ein Walzbruder einen Wolkenbruch ..." (Brief vom 18. 1. 1921). / "Mein lieber Bruder Robin! ... Nun ist die Ausstellung zu Ende. Materiell ist das Resultat ganz negativ. Hingegen war der moralische Erfolg größer wie in Winterthur und Genf. Das(!) nichts verkauft wurde ist nicht meine Schuld. Es wurde viel intrigiert und dagegen war nicht anzukämpfen. ... Es tut mir leid, daß ich den Check auf 1 Million Kronen, den zu senden ich nach der Ausstellung imstande zu sein glaubte, nicht senden kann. Und jetzt zum Schluß wird noch die ganze Sache mit Bern, die sich ganz glatt abgewickelt hatte, verdorben. Faistauer sendet komischerweise das Geld nicht, für welches ich Bürgschaft geleistet ... Ich schreibe heute noch an Faistauer, daß er umgehend an Dr. Kieser das Geld senden soll. Es ist doch lächerlich, es wurde ja zu diesem Zwecke gesandt. Seit Faistauer das Geld hat, schreibt er mir nicht mehr ... Ich bin durch sein Verhalten sehr beleidigt, vor allem weil ich annehmen muß, daß er durch die Kritiken, in denen er nicht als Herrgott gerühmt wurde ... verstimmt ist; er ... sitzt auf den 900 Franken, als ob es seine Bruteier wären. Unterdessen gehört nicht ein Centimes davon ihm. So eine dreckige Geldgier ist mir unbegreiflich ..." (Brief vom 4. 4. 1921). - Ausführlichere Transkription beiliegend; die Identifizierung des undeutlich signierenden Briefschreibers ist Herrn Dr. Franz Smola (Österreichische Galerie Belvedere) zu verdanken.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-6
€ 450,-


Anouilh, Jean, Dramatiker (1910-1987)

Blatt mit eigh. Widmung für den österr. Schauspieler Erik Frey (1908-1988) und Unterschrift, 1 Seite, kl-4, [Wien], 26. 3. 1964. "Pour Erik Frey qui ferait - comme moi - le plus beau metier du monde - si c'en était un. Le jour de la bataille sympathiqement Jean Anouilh." - Faltspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1606-3
€ 220,-


Apostel, Hans-Erich, Komponist (1901-1972)

"Aus Opus 8". Eigh. Notenzeile (3 Takte in 3 Systemen) mit Unterschrift auf Notenpapier, 1 Seite, quer-kl-4, ohne Ort, Jänner 1938. - Beiliegend Mitteilung ohne Unterschrift mit kurzem Notenzitat auf der Rückseite einer gedruckten Konzerteinladung in Postkartengröße betr. die deutsche Erstaufführung seines "Rondo ritmico" in Darmstadt am 17. 10. 1970.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-3
€ 220,-


Artmann, Hans Carl, Schriftsteller (1921-2000)

Faltbillet (15 x 21 cm) mit aufgezogenem kleinen Zeitungsporträt und eigh. Namenszug auf der linken Seite sowie eigh. Widmung auf der rechten Seite, Salzburg, November 1992. - Der in Wien aufgewachsene und zunächst hier auch literarisch verwurzelte Dichter lebte von 1972 bis 1995 in Salzburg.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-4
€ 130,-


Autographenfächer

Mit Band durchzogener 18teiliger Holzfächer mit insgesamt 16 Unterschriften zumeist von Mitgliedern der Wiener Hofoper in Tinte oder Bleistift sowie einer aquarellierten Tuschzeichnung (Stierkämpfer) auf der einen Seite und einer unsignierten Deckfarbenmalerei (Veilchen) auf der anderen Seite; die Unterschriften teilweise datiert 1907 (letztes Jahr der Ära von Gustav Mahler), Dm. 23,5 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-6
€ 650,-


Autographenfächer

Mit Band durchzogener 18teiliger Holzfächer mit insgesamt 30 Unterschriften zumeist von österreichischen oder deutschen Künstlern (darunter Otto Wagner) in Tinte oder Bleistift, um 1906/1908, Dm. 23,5 cm. - Tragbügel fehlt, sonst wohlerhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-3
€ 1450,-


Bartók, Béla, Komponist (1881-1945)

Kleines Albumblatt mit eigh. Namenszug, zusammen mit reproduziertem Fotoporträt (11 x 9 cm) unter Passepartout montiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-7
€ 650,-


Basil, Otto, Schriftsteller (1901-1983)

Maschinbrief mit Unterschrift und eigh. Korrekturen, 1 Seite, in-4, Wien (Briefkopf Verlag Erwin Müller), 1. 6. 1946. - (An Karl Anton Klammer.) "... Dieser Tage hatte ich wieder einmal ihren Villon zur Hand. Ich habe mich an den schönen kräftigen Versen sehr delektiert. Da kann so ein armseliger Löpelmann - von uns seinerzeit beharrlich (ob seiner Frechheit und Schnoddrigkeit) Rotz-Löpelmann genannt - nicht mit!!"

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-4
€ 160,-


Bauernfeld, Eduard von, Schriftsteller (1802-1890)

Eigh. Albumblatt mit zweizeiligem Spruch und Unterschrift, 1 Seite, quer-kl-8, ohne Ort und Datum. "Sagst du zum schönen Augenblick: "Verweile" - / Du mahnst vergebens! Er hat Eile." - Rückseitig leichte Montagespuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-7
€ 120,-


Bergman, Ingmar, Drehbuchautor und Regisseur (1918-2007)

Maschinbrief in englischer Sprache an die deutsch-französische Filmhistorikerin und Filmkritikerin Lotte Eisner in Neuilly-sur-Seine, 1/2 Seite, kl-4, Färö, 12. 8. 1976. Hofft Eisner irgendwann in Paris zu treffen. "... my wife and I have now moved to Munich where I intend to work with film and theater. Paris is not too far away so perhaps we could meet someday ...". - Beiliegend zugehöriges Briefkuvert sowie ein Telegramm Bergmans an Eisner.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-10
€ 450,-


Blacher, Boris, Komponist (1903-1975)

Eigh. unsigniertes Musikmanuskript mit zwei Klavierskizzen zu einem Bühnenwerk, 2 Seiten auf Notenpapier, in-4. - Kleiner Randeinriss unterlegt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-13
€ 440,-


Böhm, Karl, Dirigent (1894-1981)

Unsigniertes Fotoporträt um 1955, 24 x 18 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1601-10
€ 55,-


Boehringer, Robert, Lyriker, Publizist und Unternehmer (1884-1974)

Eigh. Brief mit vertraulicher Unterschrift "Dein Bogett", 1 1/4 Seiten, in-4, Genf, 6. 4. 1970. - Familiär gehaltener Privatbrief zur Übersendung von Hofmannsthals "Theater in Versen" anlässlich eines Geburtstags.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-10
€ 65,-


Borris, Siegfried, Komponist (1906-1987)

Porträtfoto 23 x 18 cm (Aufn. Fritz Eschen, Berlin) mit eigh. Widmung und Unterschrift auf der Rückseite, Berlin, 30. 8. 1968.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-14
€ 55,-


Boulez, Pierre, Komponist und Dirigent (1925-2016)

Farbiges Porträtfoto mit eigh. Unterschrift auf der Bildseite, 18 x 13 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-11
€ 125,-


Brahms, Johannes, Komponist (1833-1897)

Gedruckte Todesanzeige der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, quer-kl-4, Wien, 4. 4. 1897. Faltspuren. - Beiliegt: Wann hört der Himmel auf zu strafen ...? (Humoristischer Kanon nach Text von Uhland). Autographen-Faksimile mit Textheft von Otto Biba, Wien, Ges. der Musikfreunde, 1995. Quer-kl-8; 8 pp, 1 Taf., orig. Kartonumschlag.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-12
€ 650,-


Capek, Karel, Schriftsteller (1890-1938)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Prag 22. 11. [19]30. - "Sehr geehrter Herr Doktor, habe nie einen größeren Entschluss gefasst. Ich hatte sozusagen keine Gelegenheit zu fragen, was ich (vom subjektiven Standpunkt) tun soll oder werde, sondern eher immer versucht mir klar zu machen, was (vom objektiven Standpunkt) geschehen oder gemacht oder erleidet werden muss oder soll. Entscheidend für mich war immer, glaub ich, eine innere Notwendigkeit, kein Entschluss. Wahrscheinlich bin ich eben kein Willensmensch ...".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1606-17
€ 1200,-


Czerny, Carl, Komponist (1791-1857)

Frühe Abschrift des Testaments vom 13. 6. 1857, 6 1/2 pp, in-4, ausgefertigt nach dem 16. 7. 1857. - "Für den Fall daß Gott mich aus diesem Leben abruft, errichte ich bei voller Ueberlegung mit Nachstehendem meinen letzten Willen ...". Das auch biographisch interessante Dokument enthält u. a. ein detailliertes Verzeichnis des Vermögens des Komponisten (von ihm selbst auf etwa 100.000 Gulden geschätzt), Verfügungen über seine gedruckten und ungedruckten Kompositionen sowie über die beiden in seinem Besitz befindlichen Originalmanuskripte seines Lehrers Beethoven (Violinkonzert op. 61 und Ouverture op. 114). - Etwas fleckig, kleine Bug- und Randmängel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-18
€ 450,-


d'Albert, Eugen, Komponist und Pianist (1864-1932)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Semmering (Niederösterreich), Hotel Panhans, 19. 2. 1924, mit eigh. Kuvert (dieses mit rückseitigem Werbestempel für ein Schispringen am Semmering). - An Carl Reinecke vom Atlantic-Musikverlag München (hier adressiert nach Leipzig). "... Da verschiedene Concerte ausfielen, war ich in der Lage mich hier auszuruhen, und war ich so schaffensfreudig daß Ihre 5 Klavierstücke schon in der Skizze vollendet fertig liegen. Und könnte ich Sie Ihnen Ende nächster Woche zusenden. Da ich natürlich sobald wie möglich nach Ablieferung das Honorar erhalten möchte, bitte ich Sie um gefällige Rückäußerung. Unlängst gab ich Ihnen die Schweizer Creditanstalt als Einzahlungsbank an. Ich bleibe hier bis Ende des Monats und würde ich gern hier, Ihre gefällige Antwort erhalten, damit ich die Stücke abschicken kann. Mit vorzüglicher Hochachtung Eugen d'Albert." - Faltspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-1
€ 300,-


Daun, Leopold Graf von, österr. Feldmarschall (1705-1766)

Schnörkelbrief des Hofkriegsrates mit eigh. Unterschrift und kleinem papiergedecktem Siegel, 1 1/2 Seiten und Adressblatt, in-4 (Faltbogen), Wien, 10. 4. 1765. - An Generalfeldzeugmeister Ferdinand Philipp Graf von Harsch. "... in Freundschafft zu erinnern; Aus war für Beweg Gründen von dem Siebenbürgischen General Commando die Verstärkung des dortigen Ingenieurs Personalis, und zugleich um die dahinsend- und anstellung des noch dermalen allhier befindlichen Conducteurs Baron v. Svab angesuchet worden, solches ist aus der hier beygebogenen, und wiederum zurückerwartenden Vorstellung des mehrern zu entnehmen; Welche man demnach Ihnen Herrn General Feldzeugmeister zu dem Ende hiemit communiciret, um darüber seine gutächtliche Meynung, ob, und wie diesem ansinnen ein genügen zu leisten thunlich seyn dürfte, anhero ehestens eröfnen zu wollen; Und es verbleibet der Kayl: Königl: Hof-Kriegs-Rath dem Herrn Grafen zu angenehmer Freundschaffts Erwiderung willig und beflissen. L. G. v. Daun". - Gegenzeichnung durch Kanzleidirektor Theodor Ritter von Thoren, Expedierungs- und Registraturvermerke.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-18
€ 370,-


Dayan, Yael, Schriftstellerin u. Politikerin (geb. 1939), Tochter von General Moshe Dayan.

Albumblatt in Postkartengröße mit eigh. 3 Zeilen und Unterschrift, um 1975. - Sammlervermerke.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-16
€ 30,-


Dollfuß, Engelbert, Politiker (1892-1934)

Lichtdruck nach Fotoporträt (Atelier Knozer, Wien-Baden) mit faksimilierter Widmung im Unterrand, um 1933, Bildformat 30 x 23,5 cm. - Auf Trägerkarton aufgewalzt (dieser mit kl. Randmängeln), etwas altersfleckig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-17
€ 240,-


Dor, Milo, Schriftsteller (1923-2005)

Porträtpostkarte mit eigh. Widmung und Unterschrift, Wien, 10. 12. 1977.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-17
€ 48,-


Dostal, Nico, Komponist (1895-1981)

Porträtfotografie auf geprägtem Karton (Brustbild mit Zigarre, 15 x 10,5 cm) mit eigh. Notenzeile, Widmung und Unterschrift auf dem Untersatzkarton (Gesamtgröße 31,5 x 21 cm), Salzburg, Oktober 1971. - 6 Takte "Heimatland!" aus der Operette "Monika" (Uraufführung 1937, verfilmt 1939 unter dem Titel "Heimatland"). - Beiliegend eigh. Kuvert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-18
€ 200,-


Duncan, Isadora, Tänzerin und Choreographin (1877-1927)

Unsignierte Porträtpostkarte des Weltpostvereins (ungelaufen), um 1900. - Dreiviertelfigur sitzend in antikisierender Tunika.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-23
€ 100,-


Eugen Moritz von Savoyen-Carignan, General und Gouverneur (1635-1673)

Dokument auf Pergament in französischer Sprache mit eigh. Unterschrift "Eugene de Savoye", 1 Seite, quer-gr-8, ohne Ort, 10. 4. 1668. - Als "Comte de Soissons Colonnel General des Suisses" aus der Zeit des Devolutionskriegs gegen Spanien (1667-1668). Mandat über die Besoldung ("La somme de deux mil quatrevingt & huict livres") von Soldaten ("nos douze halbardiers"). Rückseitig Quittung, unterzeichnet "Briand".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-21
€ 650,-


Faistauer, Anton, Maler und Graphiker (1887-1930)

Blatt mit 4 kleinen Federzeichnungen und zugehörigem eigh. Text (in etwas flüchtiger Schrift), 1 Seite, 30 x 12 cm, ohne Ort und Datum (um 1925). "So will ich jetzt die Christl malen. Sich irgendwie die Haar richtend u. will mich freuen auf das Hinaufrichten[.] Die runden Arme, die aus der Brust heraus wachsen ganz rund u. fest gedrechselt mit festen Gelenken mit einem schönen Kopf beschäftigt[.] Ich will die Ähnlichkeit meiden u. nur ihr rundes Kinn u. die weißen Augenhöhlen will ich treffen mit dem rund gewalzten Hals, der so merkwürdig an den den(!) Kopf gereiht ist wie eine Perle an die andere. Da[s] mag schon schön werden u. ich will glücklich sein wenn ich [es] zuweg bringe. Das Seidenkleid will ich beibehalten wie im ersten Bild, da es so schön manchesmal das Fleisch durchdringen läßt. Eine Form so schön bringts das war so mit dem ersten Bild, daß ein Arm so schön aus der Seide glitt mit seinen schwachen Reflexen des rosigen Fleisches." - Oberer Rand mit kleinen Mängeln.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-27
€ 1100,-


Ferdinand I., Kaiser von Österreich (1793-1875)

"Proclamation". Einblattdruck, Wien, 16. 5. 1848, 44,5 x 57,5 cm. - Der Tagesbefehl vom 15. 5. 1848 wird zurückgenommen, die Befugnisse der Nationalgarde werden erweitert, die Verfassung vom 25. April wird der Beratung durch den Reichstag unterzogen, für den vorläufig nur eine Kammer gewählt werden wird. Mitunterzeichnet von 6 Ministern, darunter dem Kriegsminister Theodor Baillet von Latour (gelyncht im Oktober 1848). - Gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren, besonders am oberen Rand.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-20
€ 90,-


Fleta, Miguel, Tenor (1897-1938)

Porträtpostkarte mit eigh. Unterschrift auf der Bildseite, o. O. u. D. (wohl um 1926). - Unbedeutende kleine Eckmängel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1606-25
€ 220,-


Franz Joseph, Kaiser von Österreich (1830-1916)

Adels- und Wappenbrief für Rudolph Edler von Hampel. Mehrfärbig kalligraphierte, reich goldgehöhte deutsche Urkunde auf Pergament mit eigenhändiger Unterschrift des Kaisers und zwei Gegenzeichnungen (darunter Innenminister Joseph Frh. Lasser von Zollheim), 4 Blatt mit ornamentaler lithographischer Umrahmung, vierfärbige Wappenmalerei von Carl Boess, in-folio, Wien, 26. 12. 1876. In violetter Samtmappe mit goldgeprägtem Doppeladler und Seidenmoiréevorsätzen, anhängend großes rotes Wachssiegel in Metallkapsel. - Seidenvorsätze gering fleckig, die Seidenhemdchen zwischen den Blättern mit kleinen Mängeln; insgesamt gut erhaltenes schönes Adelsdiplom.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-30
€ 1650,-


Friedrich II. der Große, König von Preußen (1712-1786)

Fähnrichspatent von Schreiberhand mit kalligraphierter Kopfzeile, papiergedecktem Siegel und eigh. schwungvoller Paraphe "Fch", 1 1/2 Seiten auf Faltbogen, in-4, Berlin, 23. 5. 1752. - "Nachdem Seine Königliche Majestät in Preußen, Unser allergnädigster König und Herr, den bisherigen Fahn=Juncker vom Langermannschen Regiment Dragoner, von der Gröben, zum Fähndrich bey jetztgedachtem Regiment allergnedigst declariert, und Bestellet; Als thun Sie auf solches hiermit, und in Krafft dieses Patents, also und dergestalth, daß allerhöchstgedachter Seiner Königlichen Majestät innselbe zuforderst getreu, hold, und gehorsam seyn, Seiner Charge gebührend wahrnehmend, waß Ihnen zu thun, und zu verrichten oblieget, und committiert wird, bey Tage und Nacht fleißig und treulich exequiren, bey allen vorkommenden Krieges-Occasionen sich tapffer und unverweißlich bezeigen, im übrigen aber, alle dieser Charge anklebende Praerogative und Gerechtsame genießen solle. Des zu Uhrkund haben Seine Königliche Majestät dieses Patent eigenhändig unterschrieben, und mit Dero Innsiegell Bedecken laßen. So Geschehen, und Gegeben ...". - Gebräunt, kleine restaurierte Faltenschäden und kleiner Eckabriss, Siegel durchschlagend.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-33
€ 750,-


Fuchs, Robert, Komponist (1847-1927)

Eigh. Widmung auf dem Umschlag seiner "Drei Clavierstücke" op. 24 (Leipzig, Kistner, um 1879, in-4, 15 pp, OBrosch.), Wien, 7. 11. 1879. (Für Fräulein Caroline Gröber, der das Werk im Druck zugeeignet ist.) "D[er] O[bigen] zur freundlichen Erinnerung an Rob. Fuchs ...". - Das Notenheft mit Alters- und Gebrauchsspuren sowie Rand- und Falzverstärkungen.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-29
€ 160,-


Fuchs, Robert, Komponist (1847-1927)

Porträtfotographie (Albuminabzug 17 x 12 cm auf Karton) mit rückseitiger eigh. Notenzeile (2 Takte), Widmung und Unterschrift, Wien, 7. 4. 1896. "Allegro moderato / Fräulein Olga von Hueber, der liebenswürdigen, feinsinnigen Pianistin, zur freundlichen Erinnerung an Rob. Fuchs ...". - Bild mit geringfügigen Oberflächenschäden, Karton angeschmutzt, fleckig und mit rückseitigem späteren Etikett.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-23
€ 360,-


Galsworthy, John, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1867-1933)

Eigh. Brief mit Unterschrift, London (Briefkopf), 12. 7. 1922. - An einen Herrn in Leeds. "... There is some mistake here. I have made no speech on education or anything like it. Very truly yours ..."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-26
€ 175,-


Ghega, Karl Ritter von, Erbauer der Semmeringbahn (1802-1860)

Diktatschreiben auf vorgedrucktem Formular mit eigh. Unterschrift ("Ghega"), 1 Seite auf Doppelblatt, in-folio, Wien, 2. 12. 1848. - Es werden dem Oberverwesamt in Neuberg (an der Mürz) "die Lieferungsbedingnisse über die erforderlichen Eisenbestandtheile für den Oberbau übermittelt daß nach dem Stande der eingelangten Offerte der Preis der Zentner von breitfüssigen Schienen auf 8f30x loco der Werke Praevali & Wolfsberg sich stellt, und die Frachtvergütung bei dem Werke Wolfsberg bis Bruck 40x von dem Werke Praevali aber bis Marburg 24x beträgt. Von dem im Norden gelegenen Werken hat das Zöptauer Eisenwerk p[e]r Z[en]tner loco Werk 9f30x für die Fracht bis Hohenstadt 6x gefordert. Das Mittwowitzer Eisenwerk verlangt loco Werk 10 f, loco Ostrau 10f3x und jenes von Josefihütte loco Werk 9f40x und für die Fracht nach Prag 49x. Mit diesen 2 Werken denen circa 48000 Centner zugewiesen werden sollen ist man wegen einer erheblichen Preisermässigung noch in Verhandlung ...". - Mit Adressblatt (kleine Ausrisse durch Siegelöffnung).

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-29
€ 580,-


Glasunow, Alexander, Komponist (1865-1936)

Eigh. musikalisches Albumblatt mit Unterschrift "Alexandre Glazounow", 1 Seite, quer-kl-8, Paris, 1. 11. 1929. - Auf beschnittenem Notenpapier mit kaum sichtbarem Mittelbug.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-30
€ 750,-


Graf, Oskar Maria, Schriftsteller (1894-1967)

Eigh. Widmungszeilen und Unterschrift in Bleistift auf dem losen Vortitel von "Wir sind Gefangene", (Wien), 20. 1. 1932. "Zur Erinnerung an einen Wiener Aufenhalt ...". - Zusammen mit gedrucktem Zeitungsporträt montiert, Gesamtgröße 17 x 22,5 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-33
€ 130,-


Granger, Stewart, Filmschauspieler (1913-1993)

Reproduziertes Fotoporträt 13 x 8 cm, bildseitig signiert. - Ecken mit Montagespuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-32
€ 48,-


Grass, Günter, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1927-2015)

Porträtfoto des ORF Fotodienstes (Brustbild 18 x 13 cm) mit eigh. Namenszug auf der Bildseite. - Rückseitig Ankündigung eines Fernseh-Interviews anläßlich des Erscheinens des Romans "Der Butt".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-31
€ 90,-


Grillparzer, Franz, Dichter (1791-1872)

Eigenhändiges Albumblatt mit vierzeiligem Epigramm und Unterschrift ("F. Grillparzer"), 1 Seite, quer-8, 10. 1. 1841. - "Sey krank! Scholl Dir der Körper Fluch / Beim Eintritt auf dem ird'schen Rund; / Die Seele aber schüttelt: Nein, / Und sagte: Sey gesund!" Gefaltet, Montagespuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1701-27
€ 1850,-


Halm, Friedrich, Schriftsteller (1806-1871)

Albumblatt mit eigh. Gedicht und Unterschrift, 4 Zeilen, quer-12, Wien, 7. 3. 1868. - "Ob Deine Wangen blühen / Ob meine fahl und bleich, / Wenn gleich die Seelen glühen / Sind Jung und Alt sich gleich." - Minimal fleckig; in Zierpassepartout montiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-41
€ 140,-


Halm, Friedrich, Schriftsteller (1806-1871)

Albumblatt mit eigh. Gedicht und Unterschrift, 4 Zeilen, quer-8, Wien, 20. 5. 1859. - "Als Glück der Armuth pries man jüngst mir sehr: / Wer Nichts besitze, könn' nichts mehr verlieren! / O welches Glück erfroren seyn, denn wer / Bereits erfror, der kann nicht mehr erfrieren!" - Leichte Faltspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-34
€ 130,-


Harnoncourt, Nikolaus, Dirigent (1929-2016)

Porträtfotographie 15 x 11 cm mit eigh. Widmung und Unterschrift, 3. 1. 1983. - Rückseitig Fotographenstempel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-35
€ 75,-


Hebbel, Christine, Schauspielerin und Ehefrau von Friedrich Hebbel (1817-1910)

Albumblatt mit eigh. 2-zeiligem Spruch und Unterschrift, quer-8. Wien, 9. 2. 1897. "Das Streben zum Guten, Wahren, und Schönen, heißt Leben." Rückseitig Montagespuren. - Beiliegend fotographisch reproduziertes Porträt Friedrich Hebbels nach Kriehuber (um 1900).

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-40
€ 120,-


Helmholtz, Hermann von, Physiker und Physiologe (1821-1894)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, Heidelberg, 13. 3. 1861. - An einen Bekannten in Bonn, den er auf der Durchreise besuchen möchte. "Verehrter Freund / ich werde Montag d. 18ten Nachmittags 4 Uhr 14 Min. in Bonn eintreffen, um am Dienstag früh 8 Uhr 15 nach London weiter zu reisen. Da eine frühe Abreise in Privathäusern unverhältnismäßig große Störung macht, halte ich es für besser, wenn ich die mir von Ihnen angebotene Gastfreundschaft zu benutzen, auf eine andere Gelegenheit aufspare, und mich bei Kley einquartiere für die eine Nacht. Ich schreibe Ihnen nur vorher, weil ich Sie am Montag Abend besuchen möchte, wenn keine Verhinderung für Sie vorliegt, und es nicht dem Zufall überlassen möchte, ob ich Sie finde oder nicht finde ..."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1601-37
€ 580,-


Henze, Hans Werner, Komponist (1926-2012)

Fotoporträt in Postkartengröße mit eigh. Namenszug, 1981.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-32
€ 100,-


Hess, Victor Franz, Physiker und Nobelpreisträger (1883-1964)

Eigh. Brief, 2/3 Seite, gr-8, Mt. Vernon, NY (gedr. Briefkopf), 16. 5. 1963, mit eigh. Kuvert. - In schwer lesbarer zittriger Altersschrift an den Schriftsteller Eugeniusz Chudzicki in Poznan (Polen). "Sehr geehrter Herr / Ihr wertes Schreiben vom 2. d. M. habe ich erhalten, doch ist Ihre Handschrift so schwer zu lesen, dass ich den Sinn Ihrer Frage nicht verstehe / Ich habe mich nie mit den Nachwirkungen(?) der Atomenergie beschäftigt und kann daher keine diesbezügliche Antwort geben / Hochachtungsvoll(?) V. F. Hess" - Das Kuvert an die Rückseite des Briefs montiert, beide mit kleinem Stempel des Empfängers.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-38
€ 320,-


Holzmeister, Clemens, Architekt (1886-1983)

Maschinbrief mit gedrucktem Briefkopf und eigh. Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Wien, 22. 1. 1932. - Übersendet dem Psychologen Hermann Swoboda Daten zu seiner Familiengeschichte. "... Meine Begabung habe ich von meinem Vater geerbt, der speziell in seinen späteren Jahren mit Erfolg auf architektonisch, dekorativem Gebiete dilletierte. Das Wesen hingegen und auch die physiognomische Ähnlichkeit habe ich mit meiner Mutter ...". - Blaustift-Unterstreichungen des Empfängers.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-46
€ 180,-


Hrdlicka, Alfred, Bildhauer, Maler und Graphiker (1928-2009)

Pressefoto 24 x 18 cm (Aufnahme Rudolf Blaha) mit eigh. Namenszug, rückseitig von fremder Hand beschriftet "Juni 1970 mit Scheffler(?)".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-35
€ 110,-


Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859)

Eigh. Brief mit Unterschrift "Alex. de Humboldt", 2 Seiten (halbseitig beschrieben), kl-4, Paris, 2. 12. 1823. - (An den Herzog Anne-Adrien-Pierre de Montmorency-Laval, den französischen Gesandten in Rom.) Empfehlungsschreiben für den nach Italien reisenden jungen Herzog von Montebello. "Monsieur le Duc, La bienveillante amitié dont Vous m'avez donné tant de preuves aimables a Paris comme à Rome m'engage a prier le jeune Duc de Montebello qui part pour l'Italie, de Vous porter ces lignes et de Vous renouveller l'hommage de mon devouement affectueuse. Pour bien de l'Orinoque je n'oserai donner une recommendation à l'Ambassadeur de France, mais comme cet Ambassadeur, malgré mes herésies, a beaucoup d'indulgence pour moi, je Le supplie d'acceullir le Duc de Montebello comme une personne qui m'a été chère depuis sa première jeunesse et qui est douée des plus belles et des plus solides qualités morales; ses connaissances, fruit d'une excellente education lui ont ouverts les portes de l'Ecole polytechnique, enceinte dans laquelle on n'est pas recu par la faveur. Je sais que ces lignes ne lui seront pas inutiles pour l'agrement de son sejour à Rome ...".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-40
€ 1200,-


Hyrtl, Joseph, Anatom und Naturforscher (1810-1894)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-8, wohl Wien um 1850. - An einen Naturforscher in Leipzig, vermutlich an den Zoologen Eduard Pöppig (1798-1868). "Hochgeehrter Herr Collega! Ich benütze die Gelegenheit, ... um Ihnen einige Injektionen zur Ansicht und Prüfung zu übersenden und erlaube mir zugleich Sie um Ihren gütigen Rath in einer mir sehr wichtigen Angelegenheit zu bitten. Unsere Regierung hat mich zur Abhaltung vergleichend-anat. Vorlesungen autorisiert, u. mir eine Summe Geldes zu jährlichen Ankäufen bewilliget. Ihr Verbindungen mit Zoologen und vergl. Anatomen des Auslandes, setzen Sie gewiß in den Stand, mir die Quellen gelegentlich mitzutheilen von welchen Thiere seltener Art zu vergl. Untersuchungen zu beziehen wären. Auch fertige Präparate würde ich sehr gerne kaufen. ... ich habe zu meiner Entschuldigung nichts als meine gänzliche Unbekanntschaft mit den kaufmännischen Verhältnissen einer Wissenschaft anzuführen, in welcher Sie so vieles und Großes leisteten. ..." [Nachschrift:] "Wenn es sich zufällig treffen sollte, bitte ich Hrn. Prof. Carus ... zu sagen, daß im Wiener pathol. Museum kein Fall von angeborner Hüftgelenks-Verrenkg. existirt, u. daß Prof. Rokitanski(!) bisher nie Gelegenheit hatte, eine solche anatomisch zu untersuchen."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1601-39
€ 660,-


Johann, Erzherzog von Österreich (1782-1859)

Eigh. Brief mit Unterschrift "Johann", 3 1/4 Seiten, in-8, Schloss Vordernberg, 9. 10. 1844. - [An den Maler Ludwig Ferdinand Schnorr von Carolsfeld (1788-1853), wie meist ohne Anrede]. Über einen geeigneten Erzieher für seinen damals fünfjährigen Sohn Franz (1839-1891).

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-38
€ 1400,-


Joseph I., röm.-deutscher Kaiser (1678-1711)

Zettel (wohl Aktenausschnitt) mit vier eigh. Zeilen und Unterschrift, 7 x 10 cm, ohne Ort und Datum. - "Es solle der Johaan Peter Wolff die Hoff Caplanstelle bekommen Weil Nur eine vacirendt ist / Joseph mp." - Etwas gebräunt, rückseitig überklebte Siegelspur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-40
€ 650,-


Kabalewski (Kabalevsky), Dmitri B., Komponist (1904-1987)

Eigh. Notenzeile (4 Takte) mit kurzer Widmung in russ. Sprache und Unterschrift (kyrillisch) auf Karton in Postkartengröße, Moskau, 14. 5. [19]72.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-43
€ 650,-


Karl VI., röm.-deutscher Kaiser (1685-1740)

Gedruckte Verordnung mit eigh. Unterschrift "Carolus", großem papiergedecktem Siegel und zwei Gegenzeichnungen, 8 Blatt, kl-4, Wien, 1. 3. 1725. - Erneuerung, Ergänzung und Verschärfung des Tabakpatents vom 11. 3. 1723 mit detaillierten Bestimmungen zur Herstellung von Rauch- und Schnupftabak und dem Handel damit. Bei Verstößen drohen teilweise drakonische Strafen: "... verordnen und setzen Wir hiemit, daß all-die jenige, so dieses Unser Patent entweders mit der Einfuhr oder in andere Weg überschreiten, und die verwürckte Straf zu bezahlen ohnfähig seynd, das erstemal, als sie betretten werden, auf 3. Monat ohne Eisen, das anderte mal aber auf 6. Monat mit würcklicher Anschlagung Eisen und Banden in Unseren Festungen bloß gegen Reichung der nöthigen Alimentation zur harten Arbeit angehalten ... werden sollen ...". Die letzte (weiße) Seite mit Registraturvermerk. - In modernem Pappband mit Buntpapierbezug; frisch und nahezu fleckenfrei.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-49
€ 750,-


Kastler, Alfred, Physiker und Nobelpreisträger (1902-1984)

Eigh. Manuskript in französischer Sprache mit Namenszug am Kopf und Unterschrift, 6 Seiten, kl-4, ohne Ort und Datum (1970). Vollständiges Vorwort für die französische Ausgabe von "Atomic Physics" von Max Born. "Max Born vient de mourir à l'age de 88 ans. Il a apporté au développement de la Physique moderne et notamment à l'élaboration des concepts de la mécanique quantique une contribution personelle décisive. ..." - Mit Korrekturen; einzelne Zusätze von fremder Hand. Beiliegend eigenhändiges Briefkuvert mit Poststempel 8. 5. 1970.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-45
€ 360,-


Kaufmann, Isidor, Maler (1853-1921)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, in-8 (graues Papier mit gedr. Briefkopf), Wien, 23. 3. 1916. - Kondolenzbrief (gemeinsam mit seiner Frau) an die Witwe des Journalisten und Schriftstellers Balduin Groller (Pseudonym für Adalbert Goldscheider, 1848-1916). "... Die Kunde vom Hinscheiden Ihres so hochgeschätzten Mannes kommt mir so jäh, daß ich sie kaum fassen kann. Ich sage Ihnen mein innigstes Beileid und nehme an Ihrem großen Schmerze in all der aufrichtigen Verehrung und Freundschaft, die mich mit Ihrem Gatten verbunden hat, tiefempfundenen Anteil. Mit Ihnen trauern nicht nur jene, die Gelegenheit hatten, ihn als Künstler hochzuschätzen, sondern alle, die den grundgütigen Menschen kennen lernten ... ".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-44
€ 200,-


Khatchaturjan, Aram, Komponist (1903-1978)

Eigh. Namenszug in kyrillischer Schrift auf Karton (20 x 16 cm) mit 6 montierten Porträtdrucken, von fremder Hand datiert 15. 5. 1959.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-45
€ 275,-


Kishon, Ephraim, Schriftsteller (1924-2005)

Billet mit eigh. Namenszug und aufgezogenem kleinem Zeitungsporträt, 8 x 13. - Auf Karton montiert, leicht gebräunt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-51
€ 25,-


Kokoschka, Oskar, Maler (1886-1980)

Eigh. Ansichtskarte (The Stookans, Giant's Causeway) mit elfzeiligem Text und Initialen, Poststempel Baile Átha Cliath (Dublin), 14. 7. 1928. - An Gräfin Alexandrine Khuenburg in Nikolsburg. "Verehrte Frau Gräfin ich bin im Westen von Irland auf der Insel Achill und habe weit und breit keinen Freund. Bitte schreiben Sie mir nach Dublin Hotel Grisham von wo Post weiterbefördert wird. Hoffentlich sehe ich Sie und Ihre liebe Familie wieder einmal. Immer in alter Freundschaft Ihr OK." - Briefmarke entfernt, minimale Eckmängel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-54
€ 370,-


Kolb, Annette, Schriftstellerin (1870-1967)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 4 Seiten, in-8, Paris (Hotel Cayré), 1. 5. 1950. An den Verlagslektor und Kritiker Hanns Arens über die Schriftstellerin Mechthilde Lichnowsky. "Sehr geehrter Herr[.] Gern erwiedere ich auf Ihren Brief vom 24. April aber benützen Sie was Sie wollen daraus: etwas Druckfertiges könnte ich dieser Tage nicht bringen. Ich brauche zu allem sehr lang und bin zur Zeit sehr überlastet. Mechthilde Lichnowsky ist eine Meisterin der deutschen Sprache. Ein kleines Meisterwerk ist ihr "Begegnung im Zoo". Ihr Buch an der Leine könnte wenn ich mich recht erinnere dadurch sehr gewinnen, wenn sie einiges vielleicht in der Correctur ausliesse oder vornehme aber dies bitte unter uns. Sie hat mit vollem Recht in ihrem jüngsten Buch 'Worte über Wörter' eine Kampfansage an das in und durch die Nazizeit corrumpirte Deutsch gebracht. Es ist wie alle ihre Bücher reich an originellen Einfällen, blitzenden Wendungen, Frische Fantasie großer Beobachtungsgabe. Ihre Beschreibung Londons gehört zum schönsten was über diese Stadt geschrieben wurde. Es ist eine künstlerische Ader in ihr die sich immer wieder Bahn bricht. Sie hat sie auch auf das erstaunlichste in malerischer Hinsicht bekundet[.] Was eine Künstlerin wie sie zu sagen hat verdient stets Interesse es ist sehr zu begrüssen wenn sie zu Wort kommt! Jedenfalls ist es wünschenswert zu vernehmen was sie uns noch zu sagen hat. Mit hochachtungsvollen Grüßen Ihre Annette Kolb Hoffentllich können Sie etwas aus dem vorstehenden brauchen. Das Buch über Stefan Zweig würde mich falls es nicht zu unbescheiden ist, sehr interessieren." - Lochspuren unterlegt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-49
€ 270,-


Kreisky, Bruno, Politiker (1911-1990)

ORF-Pressefoto zu einer Fernsehsendung vom 18. 10. 1983 mit eigh. Namenszug und Datum 9. 12. 1986, 12,5 x 18 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-52
€ 110,-


Kropotkin, Pjotr (Fürst), Anarchist, Geograph und Schriftsteller (1842-1921)

Eigh. Brief in englischer Sprache mit Unterschrift und Nachschrift mit Paraphe PK, 2 1/4 Seiten auf Doppelblatt, kl-8, Viola [Cottage], Bromley (heute Groß-London, damals Kent), 29. 8. 1902. - "Dear Mr. Colles. / You write that Messrs. Smith Elder should like to see the M[anu]s[cript] of Russian Literature / The book is written - I wrote it before going to lecture, - but I am thoroughly revising it (rewrote, in fact, the 1st chapter), and only the 1st chapter is quite ready: I send it to be typed. Unfortunately being an Introductory chapter, it is not typical: the others are much more interesting, and before a couple of months, I do not think the Ms. will be ready. The American Press audiences found the lectures very interesting. Yours sincerely P. Kropotkin ..." - Leichte Gebrauchsspuren, Eingangsstempel mit gelöschtem Tinteneintrag.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1701-43
€ 650,-


Landgrebe, Erich, Schriftsteller und Maler (1908-1979)

Eigh. humoristische Zeichnung (Feder und Buntstift) mit Widmung und Unterschrift, kl-4, August 1976. - Faltspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1609-58
€ 85,-


Lanner, Joseph, Komponist (1801-1843)

Schriftstück von der Hand seines Verlegers Tobias Haslinger mit eigh. Unterschrift Lanners, 1 Seite auf Stempelpapier mit handgezogenen leeren Notenlinien, in-folio (Doppelblatt), Wien, 25. 11. 1840. - "Erklärung und Quittung. Daß ich das von mir componirte Werk unter dem Titel: Die nächtlichen Wanderer. Walzer 171tes Werk, in Partitur für Orchester und in allen Arrangirungen fürs Pianoforte und für andere Instrumente, der k. k. Hof- und priv. Kunst- und Musikalienhandlung des Herrn Tobias Haslinger in Wien, als ein ausschließliches rechtmässiges Verlags-Eigenthum und zwar für alle Länder ohne Ausnahme und für immerwährende Zeiten zum Stich und Druck verkauft und überlassen habe, so wie auch daß ich das dafür festgesetzte Honorar ... F 200,- C: M: sage zweihundert Gulden in Conv: Münze richtig bar empfangen habe, bestätige ich indem ich diese Erklärung und Quittung zur Sicherstellung des Eigenthumsrechtes ausgestellt und eigenhändig unterschrieben habe ...". Rückseitig Registraturvermerk Haslingers: "Lanner, Die nächtlichen Wanderer. Walzer. 171.tes Werk." - Kleiner Faltenriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-50
€ 950,-


Laske, Oskar, Maler und Illustrator (1874-1951)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2 Seiten, kl-8, Wien, 18. 7. 1948. - Dankt einer Dame für Unterstützung und berichtet von Krankheit und Abreise seiner Frau. "... Tausend Dank für die wertvollen Gaben. Richtig an[gekommen] 1 K[i]lo Zucker / 1 K[i]lo Schokol. u. Kar[a]mellen / 500 g. Käse, 3. Dosen Fisch Konserven / 6 Suppenwürfel / 2 Schachteln Sacharin 1 Päckchen Hühners[u]ppen / herrlich herrlich / Alles prächtig angekommen. - Ich fahre / trotz immerw[ährendem] Regen nach Salzburg um dort zu malen ... Es regnet beständig und ich weis[s] nicht ob ich mit meiner Ischjas abreisen werde? Alles ist verkühlt oder sonst krank ...". - Kleiner Schmutzfleck, Zensurstempel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1609-61
€ 165,-


Lehár, Franz, Komponist (1870-1948)

Originalplakat (Probedruck?) zur Premiere seiner Operette "Frasquita" am 12. 5. 1922 (im Theater an der Wien), Typendruck rot-schwarz, 66 x 50 cm. - Oben beschnitten (Verlust des Theaternamens), Faltspuren und kleine Papiermängel, ein Korrekturvermerk mit Blaustift.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-57
€ 75,-


Lenbach, Franz von, Maler (1836-1904)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, in-12 (Doppelblatt), o. O. u. D. - "Verehrteste Baroness / wenn Herr Geheimrath der berühmte Mann morgen von 11 1/2 bis 12 1/2 mich beehren würde so könnte ich in dieser Zeit die Skizze des höchst interessanten Kopfes versuchen. Mich Ihrem Herrn Papa schönstens empfehlend / ganz Ihr Lenbach".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-53
€ 120,-


Liebermann, Max, Maler (1847-1935)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1/2 Seite, kl-4, Berlin, 9. 11. 1919. - "Sehr geehrter Herr Justizrat, ich beeile mich, Ihnen mitzutheilen, daß ich mich an der Spende zum 70ten Geburtstage Fritz Mauthners mit einem Betrage von Mk. Drei Hundert betheiligen werde. Mit der Bitte den Betrag bei mir einziehn zu wollen Hochachtungsvoll Dr. h. c. Max Liebermann". - Lochspuren, Rand- und Bugschäden (teilweise restauriert, Buchstabenverlust bei der Ortsangabe).

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-54
€ 240,-


Ligeti, György, Komponist (1923-2006)

Maschinbrief mit eigh. Unterschrift ("Ihr György Ligeti"), 1 Seite, kl-4, Hamburg, 12. 2. 1991. - An Dr. Hans Rössner in München über die geplante Herausgabe seiner Schriften durch die Deutsche Verlagsanstalt. "... Allerherzlichsten Dank, daß Sie ... den Termin verlängert haben. ... Zu meiner Entschuldigung muß ich Ihnen sagen, daß wegen mehrerer Operationen ... meine freie Zeit sehr begrenzt war, und ich daher immer der Komposition die absolute Priorität gegeben habe. ... Bis Mai werde ich mit Komposition voll ausgelastet sein (Fertigstellung eines ... Violinkonzerts). Für den Sommer habe ich mir vorgenommen, alle Texte durchzulesen ...". - Unbedeutende Klammerspur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-57
€ 300,-


Livermore, Mary A., Journalistin und Feministin (1820-1905)

Albumblatt mit eigh. Spruch und Unterschrift, 1 Seite, quer-8, 19. 12. 1876. "Since right is right, als God is God, / The right is sure to win; / To doubt it is disloyalty - / To falter is to sin!"

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-57
€ 100,-


Luckner, Felix Graf von, Marineoffizier und Schriftsteller (1881-1966)

Fotoporträt (Lichtdruck auf Karton) mit 5 eigh. Zeilen und Unterschrift im Unterrand, 20,5 x 15 cm, Baden-Baden, 4. 7. 1960. "Sympathie ist die Antenne, die verwandte Charaktere auf gleiche Welle schaltet / Ihnen mein lieber Gerd. Bohn immer mit die Sympathie auf die Welle. In diesem Sinne grüßt Sie Ihr Seeteufel Felix Graf Luckner ...".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-51
€ 160,-


Mailer, Norman, Schriftsteller (1923-2007)

Farbiges Fotoporträt mit eigh. Namenszug auf der Bildseite, 25 x 20 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1609-69
€ 130,-


Maizière, Lothar de, Politiker (geb. 1940)

Farbiges Porträtfoto 16 x 11,5 cm mit eigh. Unterschrift "de Maizière" im weißen Unterrand, um 1990. - Montiert in Leinenmappe mit Kordelbindung und goldgeprägtem Staatswappen der DDR; das Foto mit kleinen Randunebenheiten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-60
€ 175,-


Marceau, Marcel, Pantomine (1923-2007)

Gedrucktes Fotoporträt in Postkartengröße mit eigh. Widmung, kleiner Zeichnung (Blume) und Unterschrift, 1988. - "Für ... herzlichst Bip / Marcel Marceau."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-60
€ 140,-


Maria Theresia, österr. Herrscherin (1717-1780)

Eigh. Adressblatt 8 x 10 cm (mit umgeschlagenem Papierstreifen), ohne Ort und Datum (wohl Wien um 1775). - "an dem graffen kolobrat camer president a prag". - Auf dem umgeschlagenen Streifen Siegelrest.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-52
€ 220,-


Maria Theresia, österr. Herrscherin (1717-1780)

Eigh. Handbillet mit Paraphe, 1 Seite (13 Zeilen), quer-12 (Doppelblatt), ohne Ort und Datum (wohl Wien, 1756/1763). An Johann Karl Graf Chotek (1705-1787), Generalkriegssekretär im Siebenjährigen Krieg und seit 1762 Feldzeugmeister. - "lieber graff coteck er weis an besten wie hart mir ankomt wem was abzuschlagen, mithin ist es mir noch härter ihme es zu thun, und denn grossen laast und unangenehme arbeit die er hat noch continuirn zu mach[en] allein er ist mir unentbehrlich so lang der krieg dauert nach selben wird sich vill geben und hoffe das wir beede eine angenehmere situation bekomen werden vor jezo müssen wir das joch mit einander zihen. damit er aber doch sihet das wir wünschen ihme gnaden zu thun so trage ich ihme die wohnung in haus an wo königseck gewohnt hat. M".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-60
€ 850,-


Massenet, Jules, Komponist (1842-1912)

Gelaufene Postkarte des Weltpostvereins mit eigh. Notenzeile (2 Takte) und Unterschrift, Paris, 1. 5. 1905. - Leichter Stempelabklatsch und Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-62
€ 275,-


Menotti, Gian Carlo, amerik. Komponist ital. Herkunft (1911-2007)

Originelles musikalisches Albumblatt mit eigh. Notenzeile und Unterschrift, kl-4, 1963. - Unter Passepartout.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1606-56
€ 275,-


Milhaud, Darius, Komponist (1892-1974)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, in-8, Paris, Boulevard de Clichy (blindgeprägter Briefkopf), 26. 1. 1964. - An einen Herrn wegen eines Verzeichnisses seiner Kompositionen. "Dear Sir / You will find a list of my works at the end of the new edition of my Notes sans Musique published by Ed. Juliard, Paris. It goes until 1963 (and not 1961 as is erroneously printed) with No. 401 Suite de sonnets. After that is: 402. Caroles, text by Ch. d'Orléans. July 63. / 403. Préparatif à la mort en Allégorie Maritime, text by Agrippa d'Aubigné June 63 / 404 Pacem in Terris, symphonie chorale sur le texte de Jean XXIII July August 63 / 405 Murder of a great Chief of State (in memory of J. F. Kennedy) Nov. 25 63 / 406 Ode pour les Morts de deux guerres (orchestre) Dec. 1963 / 407 Concerto pour clavecin et orchestre Jan 1964 > not yet finished) / Sincerely Milhaud". - Klammerspuren am Briefkopf.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-58
€ 380,-


Molnár, Ferencz (Franz), Schriftsteller und Journalist (1878-1952)

Montiertes brauntoniges Fotoporträt (Silbergelatineabzug) von Rudolf Balogh (Budapest), 23 x 18 cm, mit eigh. Widmung und Unterschrift auf dem Untersatzkarton, Budapest 1920. - "Herrn Hans Bartsch zur freundl. Erinnerung ... Franz Molnár". - Rückseitig Jugendstil-Vignette des Ateliers und Anmerkungen für eine Druckwiedergabe. Das Foto mit minimalen Silberausblühungen am Rand, der Untersatzkarton mit kleinen Mängeln.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-60
€ 550,-


Obrenovic, Mihailo III., serbischer Fürst (1823-1868)

Schriftstück mit 3 Zeilen von fremder Hand und eigh. Unterschrift, 1/2 Seite, kl-4, um 1853. - "Ich genehmige die Dedication der von Kapellmeister Philipp Fahrbach verfaßten Serben-Polka. Michaël Milosch Fürst Obrénovitsch".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-55
€ 450,-


Opernparodie

"Große spanische Oper in fünf Aufzügen. Text und Musik von Kurt Kaiser". Illustrierte Handschrift auf Papier, um 1924. In-12; 46 Bll. mit Text in Versalien (stellenweise sauber korrigiert) und zahlreichen kolorierten Federzeichnungen; OHPgt. mit Buntpapierbezug und kalligraphierter Rückenbeschriftung in Pappschuber; ganz vereinzelt geringfügig fleckig, insgesamt ausgezeichnet erhalten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-68
€ 650,-


Patentschrift

US-amerikanisches Patent No. 603.378 für Paul Hagemann und Heinrich Pasler aus Stettin (Deutschland), Washington, 3. 5. 1898. In-4; photolithograph. Modellzeichnung und Textblatt in illustr. Umschlag mit 2 Signaturen, Papiersiegel und Kordelheftung; Mittelbug.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-62
€ 140,-


Penzias, Arnold A., Physiker und Astronom, Nobelpreisträger (geb. 1933)

Acht eigenhändige meist einseitig beschriebene Arbeitsblätter mit diversen wissenschaftlichen Notizen und Entwürfen, kl-4, liniertes (zumeist gelbes) Papier, überwiegend in Bleistift, das erste Blatt oben mit Zusatz: "Outline of an 1992 paper with W D Langer (Last paper on the subject ... as far as I'm concerned) Arno Penzias". Mit zahlreichen Korrekturen und einigen kleinen Skizzen. - Das erste Blatt mit Mängeln am rechten Rand.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-65
€ 85,-


Petzold, Alfons, Schriftsteller (1882-1923)

Eigh. Gedicht mit Nachsatz und Unterschrift, 9 Zeilen, kl-8, ohne Ort und Datum. - "Was soll wachsen auf unserem Grabe, / Geliebteste, sage? / Efeu? ... nein! / Immergrün ist das Blatt der Klage, / läßt keine Sonne zu uns herein! / Rosen waren unsere Habe, / darum müßen es Rosen sein! / Rosen zu Häupten, Rosen zu Füßen / um die Wolken und Sterne zu grüßen! / [Nachsatz:] Mein erstes Gedicht nach drei Wochen". - Faltspuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-67
€ 330,-


Piccaver, Alfred, Sänger (1883-1958)

Fotoporträt auf Atelierkarton (Blindstempel und Signatur "Edith Glogau Wien I") mit eigenhändiger Widmung und Unterschrift, Wien 1930. Bildformat 22 x 16 cm, Gesamtgröße 34 x 24 cm. "Frau Dr. Oberl[e]itner zur freundlichen Erinnerung an Alfred Piccaver ..." Unten hart beschnitten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-65
€ 60,-


Priestley, John Boynton, Schriftsteller und Journalist (1894-1984)

Billet in Postkartengröße mit aufgezogenem reproduziertem Porträtfoto und eigh. Namenszug. - Auf Karton montiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-70
€ 55,-


Profohs-Leherb, Lotte, Malerin (1934-2012)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-8, Wien? (gedr. Briefkopf), 10. 9. 1980. - Übersendet der Herausgeberin eines Prominenten-Kochbuchs ihren Beitrag (dieser nicht beiliegend).

Weiterlesen

Best.-Nr. 1606-65
€ 135,-


Rinderpest

"Anmerkung." Einblattdruck um 1770(?), in-4, ohne Ort und Jahr. Beschreibt anlässlich einer Rinderpest-Epidemie in Böhmen die Kennzeichen der Viehkrankheit und gibt Ratschläge für ihre Behandlung.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-73
€ 45,-


Romako, Anton

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, in-8, Rom, "Samstag" (um 1860). - An einen Baron. "... Wollen Sie uns das Vergnügen machen und Sonntag den 4. um 7 Uhr abends bei uns speisen / Ihr ganz ergebenster A. Romako". Beiliegend 3 zeitgenössische Fotografien von Gemälden Romakos im Carte-de-Visit-Format (Atelier Michele Mang in Rom) sowie ein Billet mit einem an Romako gerichteten 6-zeiligen Gedicht seines Malerfreundes Major Franz Kühlen, Rom, 3. 1. 1860. - Der Außenseiter der Wiener Ringstraßenepoche lebte von 1857 bis 1876 in Rom, wo er eine Zeitlang als Porträtist und Genremaler erfolgreich war. - Sehr selten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1701-66
€ 750,-


Rouault, Georg, Maler und Graphiker (1871-1958)

Eigh. Brief mit Paraphe "GR", 3/4 Seite, kl-4, ohne Ort und Datum (um 1925?). - In Eile geschriebener Brief mit einzelnen Korrekturen. "Cher monsieur, I. il y a quelques polémiques à propos de la publication en Mai de vos lithos. Je n'ai pas le temps de v[ou]s en causer les a fond mais dites bien n'est-il pas vrai c'est la verité que je n'ai jamais voulu de date et qu'il ya plus trois ans que je vous avais prevus - ceci repetéz ce comme moi je le fais. II. Arrangez vous avec la destinaire qui v[ou]s remettra ce qui est convenu pour echange. En hâte - meilleur souvenir GR". - Papier gebräunt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-73
€ 550,-


Rudolf II., röm.-deutscher Kaiser (1552-1612)

Kanzleibrief mit eigh. Unterschrift ("Rudolf"), 1 Seite, quer-folio, Breslau, 30. 5. 1577. - An Domprobst, Dechant und Domkapitel des Erzstiftes Köln. Ankündigung einer kaiserlichen Gesandtschaft. "... Ersame Liebe Andechtige. Wir haben die Ersamen vnnd Gelerten, Unsere Liebe Andechtige, Vnnd deß Reichs getreuen Wolfgang Camerer von Wormbs genandt von Dalberg, Thumbprobsten Zu Maintz vnnd Speyer, Andrees von Oberstain Thumbdechant Zu Speyer, vnnd Johan Hogenmüller der Rechten Lehrern vnsern Hof Rath, Zu Euch abgefertigt, in Vnserm Namen Vnnd von Vnsert wegen, bey Euch etlich Anbringens vnnd Werbung zu thun, Auff waß Ir von Innen vernemen werdet. Begeren Demnach hiemit gnediglich, Ir wollet gedachten Vnsern Abgesandten gleich vnß selbst volkommen glauben Zustellen. Und Euch darauf also wilfärig erzeigen. Wie eß der sachen vnnd deß Erzstiffts Cöllen notdurft voll erfordert. Vnnd wir vnß Zu Euch gentzlich vnnd veranlessig versehen thun. Das geraicht Euch selbst Zum besten. Vnnd vnß von Euch Zu ingenemen gehorsamen gefallen ...". Mehrere Gegenzeichnungen; mit papiergedecktem Siegel und Adresse. - Unterer Rand beschnitten, einzelne kleine Bugschäden, insgesamt gut erhaltener Kaiserbrief.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-78
€ 750,-


Saar, Ferdinand von, Schriftsteller (1833-1906)

Albumblatt mit eigh. Zitat und Unterschrift, 1 Seite, quer-8, ohne Ort und Datum. "(aus meiner Tragödie: Kaiser Heinrich IV; 2ter Theil.) König Heinrich V. Wie starb mein Vater? Bischof Ottbert. Wie der Gute stirbt: Langsam erdrückt vom Übel dieser Welt ..." - Etwas gebräunt, Faltspur.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-79
€ 170,-


Sachs, Nelly, Dichterin (1891-1970)

Eigh. Ansichtskarte, Stockholm, 14. 7. 1952. - "Lieber Freund Oskar Scherer! Für Ihren lieben Brief meinen Herzens Dank. Welchen Rosenduft trug er. War ein wenig krank darum heute nur diesen Gruß und Dank. Sende bald etwas von meinen Dingen. Besitzen Sie Sternverdunkelung. Alles erdenkliche Gute. Ihre Nelly Sachs".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-63
€ 400,-


Sagan, Françoise, Schriftstellerin (1935-2004)

Billet mit aufgezogenem kleinem Zeitungsporträt, eigh. Widmungszeile und Unterschrift (um 1985). "Pour Daniela Blaschke Françoise Sagan."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-80
€ 120,-


Sagan, Françoise, Schriftstellerin (1935-2004)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, ohne Ort und Jahr (1957?). - An einen Kritiker. "Monsieur, je vous remercie infiniment de votre critique des Nouvelles littéraires sur 'Bonjour tristesse'. Je sais qu'il est très flatteur d'avoir une critique de vous, à plus fort raison une bonne. Il me reste à éspérer de pouvoir répondre un jour et d'une manière satisfaisante à vos questions. J'espère aussi pouvoir vous remercier prochainement de vive voix et vous donne mes meilleurs sentiments ... ". - Am Rand minimal fleckig und knittrig, kleiner Bugriss.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-74
€ 750,-


Sailer, Toni, Schirennläufer und Filmschauspieler (1935-2009)

Farbiges Porträtfoto mit eigh. Namenszug auf der Bildseite, 21 x 15 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-75
€ 60,-


Schlegel, Friedrich, Schriftsteller und Kulturphilosoph (1772-1829)

Eigh. Brief mit Unterschrift ("Ihr Freund FvSchlegel"), 1 Seite, in-8, ohne Ort und Datum (vermutlich Wien ab Juni 1808). "Geehrtester Freund! Empfangen Sie nochmals meinen herzlichen Dank für den gestrigen frohen Abend und Ihre so vielfache gütige und theilnehmende Bemühung. Ich bitte um die Fortdauer Ihres freundschaftlichen Andenkens, und hoffe darauf." (Nachschrift:) "Nebst den gütigst geliehenen Büchern lege ich zugleich einen sehr geringen Theil meiner schuldigen Erkenntlichkeit, wobey ich nur den guten Willen Ihres Schuldners freundlich aufzunehmen bitte." - Links oben alter Sammlervermerk, im Randbereich durch rückseitige Montagereste fleckig, ebenda zwei winzige Löcher.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-77
€ 550,-


Schmidt, Helmut, Politiker (1918-2015)

Eigh. Unterschrift im weißen Unterrand eines Fotos, das ihn im Herbst 1976 bei seiner zweiten Angelobung als deutscher Bundeskanzler durch den damals neu amtierenden Bundestagspräsidenten Karl Carstens (1914-1992) zeigt; in der Mitte Helmut Schellknecht (1919-1994), Direktor des Deutschen Bundestages. - Von Carstens und Schellknecht ebenfalls signiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-77
€ 220,-


Schönherr, Karl, Arzt und Schriftsteller (1867-1943)

Porträtfoto 21 x 14 cm mit eigh. Widmung und Unterschrift "Dr. Karl Schönherr" auf dem Untersatzkarton, Wien, Februar 1931. "Herrn Professor Richard Specht mit vielen Grüßen und herzlichstem Dank für das wundervolle Beethoven-Buch."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-78
€ 140,-


Schuschnigg, Kurt, Politiker (1897-1977)

Maschinbrief mit geprägtem Briefkopf "Der Bundeskanzler" und eigh. Unterschrift "Schuschnigg", 3/4 Seite, kl-4 (Doppelblatt), (Wien), 21. 11. 1934. - Bestellung von Ministerialrat Dr. Karl Hirsch zum Mitglied der Ehrenzeichenkommission vom Roten Kreuz.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-79
€ 110,-


Seipel, Ignaz, Theologe und Politiker (1876-1932)

Heliogravüre nach Fotographie mit faksimiliertem Namenszug, um 1928, Bildformat 32 x 20,5 cm, Gesamtgr. 49 x 39 cm. - Auf China gedruckt; das Trägerpapier mit nicht störenden Mängeln im breiten Rand.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-82
€ 80,-


Skoda, Joseph von, Anatom und Internist (1805-1881)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 3/4 Seiten auf Doppelblatt, in-12, (Wien), 1. 10. 1875. - "Verehrter Freund! Dr. Fuchs ist seit vorgestern in Wien. Ich habe ihm heute geschrieben, daß ich morgen abends zu ihm zum Spiele kommen will. Ob er damit übereinstimmt, weiß ich noch nicht. Morgen werden Sie beim Portier der Irrenanstalt die Nachricht bekommen, ob Sie abends zu Fuchs kommen sollen, oder ob wir zu Ihnen nach Döbling kommen. Ergebenst Skoda". - Geringfügig fleckig, am Rand zwei kleine Klebespuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-73
€ 400,-


Sonnenthal, Adolf von (1834-1909), Schauspieler

Porträtfoto (Atelier Charles Scolik, Albuminabzug 20 x 25 cm auf Fotographenkarton 30 x 37 cm) mit eigh. Widmung und Unterschrift "Meinem lieben, alten Freunde, Baurath Streit, zur Erinnerung an heitere Stunden in Scheweningen August 1901 / A. Sonnenthal".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-83
€ 175,-


Spallanzani, Lazzaro, Jesuit, Philosoph und Universalgelehrter (1729-1799)

Eigh. Brief in italienischer Sprache mit Empfehlungsformel und Unterschrift, 2 1/4 Seiten, gr-8, Pavia, 5. 8. 1796. - An G. Toscan, Bibliothekar des Naturhistorischen Museums in Paris und Übersetzer seiner 1792 erschienenen "Viaggi alle Due Sicilie". "Dottissimo Signore / Fino dell'anno scorso letto aveva in un Giornale Francese il Prospetto concernante la Traduzione, che voi e il Sigre. Duval vi proponevate di fare del mio Viaggio alle due Sicilie. Dopo qualche tempo vidi in altro Giornale uno squarcio di detta Traduzione, il quale riferiva in parte le cose da me osservate su'l Etna. Io volevo per lettere ringraziarvi dell'opere che voi, ed il chiarissimo vostro Collega fate il mio libro; ma mi è stato conteso per la volta comunicazione tra l'Italia e la Francia. ... esser vero che a Venezia si fa una ristampa dei miei Viaggi (e credo ne stiano a quest'ora esuti quattro volumi) ma senza la più picciola aggiunta, la più piccola correzione. Non è già che non si potettero fare aggiunte ed amendazioni al mio libro, troppo conoscendone io i difetti, ma per far ciò convenientemente, non vi era mezzo migliore e più sicuro che rivisitare i Pezzi vulcanizzati da me prime veduti; ma le circostanze mie non me lo hanno permesso. ... Passo ora alla vostra traduzione. Non posso esprimervi con parole quanto e poi quanto mi sia piaciuta. ... Che fedeltà, che chiarezza, che previsione, che eleganza di stile! ... Debbo finalmente esser riconoscente al celeberrime Sig.re Faujas per le sensate sue annotazioni, nè lascio in questo medesimo ordinario di mostrare gli per lettere la mia gratitudine ...". - Schrift teilweise durchschlagend, minimale Papierschäden, Siegelausriss auf dem Adressblatt unterlegt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-84
€ 2400,-


Stanley, Henry Morton, Journalist und Afrikaforscher (1841-1904)

Diktatbrief mit eigh. Unterschrift, 1 Seite, in-8, (London) 22. 8. 1872. - An Mr. James Ostler, dessen Einladung er leider nicht annehmen kann. "Sir / In reply to your kind letter I am sorry to state that being so buisy at present I cannot come. But by the end of October or November my time I shall be able to spare more freely and if you would then write me a line I shall be most happy to come. Your truly Henry M. Stanley".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-76
€ 260,-


Stolz, Robert, Komponist (1880-1975)

Eigh. Widmung mit Unterschrift auf dem losen vorderen Umschlag des Klavierauszugs von "Der süsseste Schwindel der Welt / Lustspiel-Operette in 3 Akten von Rudolf Weys / Musik von Robert Stolz", in-4, Wien, Jänner 1938. - "Meinem lieben Freunde u. großen Künstler Josef Mikulas allerherzlichst zur Erinnerung! Der Sie verehrende Robert Stolz ... ". - Unbedeutende kleine Knickspuren, die Rückseite (mit dem Beginn der Musiknoten) mit Montagespuren.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-85
€ 275,-


Strauss, Josef, Komponist (1827-1870)

Eigh. Quittung mit Unterschrift, 1 Seite, gr-8, Wien, 30. 9. 1860. Bestätigung einer Akontozahlung von 100 Gulden österr. Währung für die Überlassung der Partituren der Polka Mazur "Bellona" [op. 94] und des Walzers "Sternschnuppen" [op. 96] an die k. k. Hofkunsthandlung Carl Haslinger. Mit zwei Steuermarken. - Faltspuren, kleine Rand- und Bugschäden, links oben Eckabriss, Rückseite mit Klebestreifen verstärkt.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-88
€ 950,-


Torberg, Friedrich, Schriftsteller (1908-1979)

Maschinbrief mit eigh. Unterschrift ("Torberg"), 1 Seite, kl-4, Wien (gedr. Briefkopf), 2. 7. 1958. - An den Dichter Felix Braun. "... Meine Sekretärin berichtete mir von den beschämend freundlichen Worten, die Sie für meine Gedichte gefunden haben. Leider hat sie vergessen, wozu die 'Ballade auf den Tod eines Fußballspielers' das Pendant ist ... ". Äußert sich über eine Auswahl von Gedichten. "... Sie enthält kein einziges von den fünf oder sechs wirklich guten Gedichten, die ich zustandegebracht habe (oder zustande gebracht zu haben glaube). Hoffentlich werden Sie mir rechtgeben, wenn ich Ihnen dann im September das Buch zuschicke. ... Ich selbst werde übermorgen zu einer schon vor meinem Unfall fixierten Kur nach Bad Goisern geschleppt und scheide für die nächsten Wochen aus dem Kreise der zivilisierten Menschheit aus ...".

Weiterlesen

Best.-Nr. 1802-90
€ 160,-


Trebitsch, Siegfried, Schriftsteller (1869-1956)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2/3 Seite, kl-4, Wien, 12. 4. 1920, gedr. Briefkopf. "Sehr geehrter Herr! Aus vielen Gründen möchte ich nicht über Peter Altenberg schreiben; wenn ich Sie recht verstehe ist Ihnen auch mehr an einem Zeichen gelegen das er gegeben hat, da er noch unter uns war. Der beiliegende Brief wird Ihnen also wohl hoch willkommen sein ich erbitte ihn nach Benützung umgehend zurück! ...". - Zusammen mit kleinem Zeitungsfoto auf Karton montiert.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1705-87
€ 75,-


Tutu, Desmond, Geistlicher und Nobelpreisträger (geb. 1931)

Fotoporträt 17,5 x 13 cm (Aufnahme Paul Weinberg) mit eigh. Widmung und Unterschrift im weißen Unterrand, 18. 1. 1985(?). - "God bless you / Desmond Tutu". - Leichte Klammerspur rechts unten.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1803-88
€ 85,-


Unruh, Hans Victor von, Politiker (1806-1886)

Eigh. Schreiben mit Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Berlin, 9. 1. 1849. - In Erwartung seiner baldigen Verhaftung an einen Redakteur. "Einliegend übersende ich Ihnen ganz ergebenst meinem gestrigen Versprechen gemäß einen anderen Schluß für meine Schrift, den Sie statt der im Manuscript schließenden Schlußbemerkung drucken lassen wollen, und zwar recht schnell: denn die Nachricht von unserer Verhaftung bestätigt sich. Wahrscheinlich erfolgt diese morgen oder übermorgen, wenn der Criminalsenat in seiner morgenden Sitzung nicht eben sich anders besinnt. Werde ich nicht verhaftet so treffe ich morgen Mittag in Magdeburg ein und besuche Sie. Ergebenst v.Unruh / P.S. Wenn Sie wollen lassen Sie den einliegenden Schluß als Probe in der Faberschen Zeitung abdrucken; ich rate dringend dazu. Die Zeitung nimmt den Artikel unentgeltlich auf." - Bleistiftnotizen von fremder Hand. Mit altem Sammlerumschlag.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1703-92
€ 220,-


Weinberger, Jaromír, Komponist (1896-1967)

Eigh. Brief mit Unterschrift, 2 Seiten, kl-4, Baden bei Wien, 15. 11. 1929. An den ukrainischen Dirigenten Nikolai Malko (1883-1961). "Mein sehr verehrter, lieber Meister Malko; vielen Dank für die 'Teppiche'. Ich hatte große Freude. - Ja, Prof. Knappertsbusch lässt Sie sehr schön grüßen - den lieben Nikolai - wie er sagte. Ich war jetzt in München. Baron Franckenstein dirigierte meine 'Weihnachten'. Kolossaler Erfolg. Ein Tag danach 'Švanda'. Total ausverkauft. Und jetzt muß ich nach Berlin zur Uraufführung in der Berliner Staatsoper fahren (29. ds.). Ich habe nicht vergeßen, daß Sie mir versprochen haben mich mit Ihrer gnädigen Frau zu besuchen. Haben Sie nicht vergeßen? / Heute möchte ich Sie sehr bitten die 'Weihnachten' in Wien zu dirigieren. Man spricht und schreibt über mich in Wien fortwährend, doch keine Note ist von mir gespielt. Und meine Wiener Freunde kennen von mir eigentlich keine Note. Das ist ja für mich keine Konzession, Sie darum zu bitten - Sie wißen gut, wie ich Sie schätze. Und das können Sie mir nicht absagen. ich hätte gerade jetzt große Freude, wenn Sie es tun. / Also, mein lieber Meister, seien Sie recht gesund (nicht wie in Praha). Ich habe die tschechische Presse gelesen: fabelhafter Erfolg. Aber nicht vergeßen: Lassen Sie sich gut bezahlen. Ich küße Ihren gnädigen Frau beide Hände und bin mit den besten Grüßen Ihr sehr ergebener Jaromír Weinberger ...". - Empfängervermerk in Bleistift.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1710-93
€ 480,-


Wiener Messe AG

Inhaberaktie über 1000 Schilling, guillochierter Farbdruck, Wien, Mai 1958, 21 x 30 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-98
€ 40,-


Wiener Messe AG

Inhaberaktie über 200 Schilling, guillochierter Farbdruck, Wien, Mai 1958, 21 x 30 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1510-97
€ 40,-


Wildgans, Anton, Dichter (1881-1932)

Montierte brauntonige Originalfotographie (Bromsilberabzug) um 1930, vom Fotographen Hermann Brühlmeyer (1892-1966) auf dem Trägerkarton signiert, Bildformat 22 x 17 cm, Gesamtgröße 39,5 x 29,5 cm.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-93
€ 110,-


Wolf-Ferrari, Ermanno, Komponist (1876-1948)

Billet mit eigh. Notenzeile, Grußformel und Unterschrift, 7 x 11,5 cm, Venedig, 29. 10. 1909. - 3 Takte aus der 1901 entstandenen Kantate für Sopran, Bariton, Chor und Orchester op. 9 "La vita nuova" mit unterlegtem Text "Tanto gentile tanto onesta pare la donna mia ..."

Weiterlesen

Best.-Nr. 1806-100
€ 450,-


Wolff, Pius Alexander, Schauspieler (1782-1828)

Eigh. Brief an die Hoftheater-Direktion (in Weimar), 1 Seite, gr-8, Weimar, 8. 10. 1812. - "Einer Herzoglichen Hoftheater Directions Commission gnädigst erlassenen Schreiben vom 6.ten zu Folge ist alles berichtigt, was die Contracts Verlängerung zwischen uns bisher verzögern konnte, ich danke hiermit auch für das Letztbewilligte, und bitte mir den neuen Contract zur Unterschrift zu übersenden. Mit der grösten Hochachtung verharrend Einer Herzogl. Hoftheater Directions Commission gehorsamster Diener Wolff." - Etwas gebräunt, kleine Randmängel.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1603-26
€ 480,-


Zucchini, Giovanni, Sänger (1812-1892)

Eigh. vollständiges Musikmanuskript in dekorativem Buntpapierumschlag mit Widmung und Unterschrift am Schluss, 2 1/2 Seiten, quer-gr-8, ohne Ort, 1841. - "Alla Sig[no]ra Cristina Ferretti / Il Carnevale 1841 / Giovanni Zucchini". Walzerkomposition (Allegro molto) für Klavier. - Etwas stockfleckig.

Weiterlesen

Best.-Nr. 1708-100
€ 370,-