Wendtlandt, Elfriede


Zeichnungen und Radierungen. Berlin-Nikolassee, Max Harrwitz, [1920]. In-4; 2 Bll. (inkl. illustrierter Titel), 36 nummerierte Kartonblätter mit montierten Illustrationen (6 Radierungen, 26 Lichtdrucke, 4 Zinkätzungen); in Orig.-Halbpergamentmappe mit Deckelillustration (Wiederholung der Titelvignette); Mappe angestaubt, fleckig und mit Gebrauchsspuren, die Kartonblätter teilweise etwas angegilbt. - Nr. 48 von 200 Exemplaren, im Druckvermerk von der Künstlerin signiert.

Thieme-Becker 35, 373; vgl. auch Vollmer 5, 111. - Wiedergabe von 16 diversen kleinformatigen graphischen Arbeiten und 20 Exlibris der aus Pommern stammenden Künstlerin (auch Wendtland, biographische Daten unsicher), die im Berlin der Zwischenkriegszeit als Gebrauchsgraphikerin und Kleinplastikerin arbeitete. Die sozialistische Publizistin und Frauenrechtlerin Lu Märten (1879-1970) steuerte zu der Mappe ein Vorwort bei, das behutsam auf die nicht zu übersehende pädophile Komponente in Wendtlandts Graphik eingeht: "Sicher gefühlt und in seiner Kontur besonders behrrscht ist der kindliche Körper. Überhaupt ist es die natürliche Innigkeit zum kindlichen Körper, die das Wesen der Künstlerin charakterisiert, eine Innigkeit, deren Kult für viele schon den Reiz dieser Blätter entscheiden wird ...". Die Mappe ist selten.

Bestellnummer 2009-79
€ 240,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.