Schumann, Clara, Pianistin und Komponistin (1819-1896)


Eigh. Brief m. U., 1 Seite, in-8 (Doppelblatt), Fr[an]kf[urt] a/M., 29. 6. 1881. - "Geehrter Herr wollen Sie die Freundlichkeit haben für mich an Herrn Dr. Hertzog Neue Mainzer Strasse No. 1 875 Mark Logismiethe zu senden, und mir gefälligst dessen Quittung zukommen zu lassen. Hochachtungsvoll und dankend Clara Schumann." Gebräunt und lichtrandig, Bugriss im oberen Drittel, die letzte Seite des Bogens mit Empfängervermerken und Montagespuren.

Clara Schumann gab seit 1878 am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt Klavierunterricht, war daneben aber weiterhin als gefeierte Pianistin viel auf Konzertreisen unterwegs. Briefempfänger ist vermutlich der Bankier Emanuel (Taufname Ferdinand Eduard) Schwarzschild, der seit den 1860er Jahren als Prokurist im Bankhaus E. Ladenburg in Frankfurt am Main tätig war. Die Neue Mainzer Straße entstand ab 1809 nach Schleifung der Stadtmauer und bildete eine bevorzugte Wohngegend der Frankfurter Oberschicht, bis sie sich ab etwa 1870 zur Geschäftsstraße wandelte; im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört, bildet sie heute das Zentrum des Frankfurter Bankenviertels.

1810-84
€ 750,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.