Holzmeister, Clemens, Architekt (1886-1983)


Maschinbrief mit gedrucktem Briefkopf und eigh. Unterschrift, 1 Seite, kl-4, Wien, 22. 1. 1932. - Übersendet dem Psychologen Hermann Swoboda Daten zu seiner Familiengeschichte. "... Meine Begabung habe ich von meinem Vater geerbt, der speziell in seinen späteren Jahren mit Erfolg auf architektonisch, dekorativem Gebiete dilletierte. Das Wesen hingegen und auch die physiognomische Ähnlichkeit habe ich mit meiner Mutter ...". - Blaustift-Unterstreichungen des Empfängers.

Nach dem Bau des Wiener Krematoriums, mit dem ihm der Durchbruch als Architekt gelang, erhielt Holzmeister 1924 eine Professur in Wien. 1927 war er erstmals in der Türkei tätig, die später sein zweiter Wohnsitz werden sollte.

1802-46
€ 180,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.