Hochstetter, Ferdinand von


Neu-Seeland. Stuttgart, Cotta, 1863. Kl-4; 1 Bl., XX (inkl. Frontispiz und Titel), 555, (1) pp; mit 2 gefalteten grenzkolorierten Karten, 6 Farbstahlstichen, 9 Holzstichtafeln sowie 89 Textholzstichen; blind- und goldgepr. OLn. mit Deckelillustration, Rückenvignette und marmoriertem Schnitt (etwas berieben); einzelne leichte Gebrauchsspuren, die Tafeln geringfügig gebräunt bzw. stockfleckig; Exlibris über Bibl.-Etikett auf Spiegel, Widmung auf Vortitel, insgesamt sehr schönes Exemplar. - Provenienz: Familie von Hochstetter. Das Exlibris stammt von Hochstetters jüngster Tochter Margarethe verehel. Bernkop, die Widmung (aus 1897) von seinem Schwager John Bengough jun.

ÖBL 2, 345; Henze 2, 590 ff.; Embacher 148. - Erste Ausgabe. Der Universalgelehrte Ferdinand von Hochstetter (1829-1884) nahm als Physiker und Geologe an der Weltumsegelung der österr. Fregatte "Novara" teil. 1859 trennte er sich von der Expedition, um Neuseeland mehrere Monate lang gründlich zu erforschen; seine umfassende, reich illustrierte natur- und humanwissenschaftliche Pionierstudie erschloss die Maori-Insel unter vielfach ganz neuen Gesichtspunkten. Nach seiner Rückkehr wirkte H. unter anderem als Erzieher des Kronprinzen Rudolf, als Rektor der Technischen Hochschule sowie als erster Intendant des Naturhistorischen Museums in Wien.

1806-39
€ 650,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.