Daun, Leopold Graf von, österr. Feldmarschall (1705-1766)


Schnörkelbrief des Hofkriegsrates mit eigh. Unterschrift und kleinem papiergedecktem Siegel, 1 1/2 Seiten und Adressblatt, in-4 (Faltbogen), Wien, 10. 4. 1765. - An Generalfeldzeugmeister Ferdinand Philipp Graf von Harsch. "... in Freundschafft zu erinnern; Aus war für Beweg Gründen von dem Siebenbürgischen General Commando die Verstärkung des dortigen Ingenieurs Personalis, und zugleich um die dahinsend- und anstellung des noch dermalen allhier befindlichen Conducteurs Baron v. Svab angesuchet worden, solches ist aus der hier beygebogenen, und wiederum zurückerwartenden Vorstellung des mehrern zu entnehmen; Welche man demnach Ihnen Herrn General Feldzeugmeister zu dem Ende hiemit communiciret, um darüber seine gutächtliche Meynung, ob, und wie diesem ansinnen ein genügen zu leisten thunlich seyn dürfte, anhero ehestens eröfnen zu wollen; Und es verbleibet der Kayl: Königl: Hof-Kriegs-Rath dem Herrn Grafen zu angenehmer Freundschaffts Erwiderung willig und beflissen. L. G. v. Daun". - Gegenzeichnung durch Kanzleidirektor Theodor Ritter von Thoren, Expedierungs- und Registraturvermerke.

Ferdinand Philipp von Harsch (1704-1792), im Siebenjährigen Krieg zeitweise kommandierender General im Temescher Banat, war seit 1772 Gouverneur und Landespräsident von Schlesien und ließ die Festungen Königgrätz und Arad erbauen. Zugleich war er ein Liebhaber und Förderer der Musik.

1802-18
€ 370,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.