Biart, Lucien


La Frontière indienne. Dessins de H. Meyer. Paris, J. Hetzel et Cie, [1880]. (Bibliothèque d'éducation et de récréation). Gr-8; Frontispiz, Titel mit Vignette, 303 pp, 4 Bll. (Verlagsankündigungen für 1881), 22 Holzschnitt-Tafeln; illustr. OLn. mit Gold- u. Schwarzprägung sowie Goldschnitt (etwas bestoßen und geringfügig fleckig); Monogramm auf flieg. Vorsatz, innen fast völlig fleckenfrei.

Vicaire 1, 469. - Wohl erste Ausgabe. Illustrierter Jugendroman aus der Reihe "Les voyages involontaires", der vor allem auf der Halbinsel Yucatan spielt. Der in Versailles geborene Lucien Biart (1828-1897) ging in jungen Jahren als Naturforscher nach Mexico, erhielt eine Professur in Puebla und wurde von Kaiser Maximilian I. mit dem Guadelupe-Orden ausgezeichnet. Im Gefolge von Maximilians Sturz (1867) wurde er enteignet und kehrte nach Frankreich zurück. Seine lateinamerikanischen Erfahrungen verarbeitete er in Reiseberichten, Romanen, Kinder- und Jugendschriften. Der schöne Einband signiert A.SOUZE.

1701-8
€ 75,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. & Fax +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage. Es gelten unsere AGB.