Berg, Alban, Komponist (1885-1935)


Als Rohrpostsendung aufgegebene eigenhändige Postkarte mit Paraphe, Poststempel Wien 26. 6. 1923. - In flüchtiger Handschrift an seinen Kompositionsschüler Herbert Strutz. "Bitte nicht Mittwoch sondern Donnerstag entweder 11h vorm. od. 1/2 4 Uhr nachm. Bitte teleph[onisch] verständig[en] wann Sie kommen (ev. auch 1/2 5) Herzl[ichst] A[lban] B[erg]". - Geschrieben auf der Rückseite einer von Berg durchgestrichenen gedruckten Mitteilung über das Erscheinen des Klavierauszugs seiner Oper "Wozzeck"; etwas fleckig, eine stärkere sowie zwei leichte Knickspuren.

Berg hatte "Wozzeck" bereits im Oktober 1921 fertiggestellt; das 47 Seiten umfassende Textbuch zu den 15 Szenen erschien 1923 bei der Universal-Edition in Wien. Sie schloss im Frühjahr 1923 mit Berg einen Generalvertrag ab und übernahm damit auch den hier angezeigten, von Fritz Heinrich Klein erstellten und zunächst von Berg im Selbstverlag herausgebrachten Klavierauszug. 1924 wurden erstmals drei Ausschnitte der Oper mit Erfolg gezeigt; 1925 folgten die Drucklegung der Partitur (mit finanzieller Unterstützung von Alma Mahler) und die Uraufführung in Berlin. 1926 erschien eine neue Auflage des Klavierauszugs, die von Berg 1929 nochmals überarbeitet wurde. Sein Schüler Herbert Strutz (1902-1973) musste das Klavier- und Kompositionsstudium an der Wiener Musikakademie aus gesundheitlichen Gründen bald abbrechen und wurde Journalist und Schriftsteller.

Bestellnummer 2009-5
€ 850,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.